U17/II (B2-Junioren)

Jahrgang 2001/2002


Spielklasse: Mittelgruppe


montags: 19:30 - 21:00 Uhr

donnerstags: 18:00 - 19:30 Uhr


Trainer U17/II

Theodoros "Zille" Psillakis

Tel 0152 55939830

b2-junioren@fc-niederkassel.de

Trainer U17/II

Peter Zimmer

Tel 0157 35642234

b2-junioren@fc-niederkassel.de

U17/II mit Fehlstart in Seelscheid

Von Andreas Banhold, 10.09.2017

 

Nachdem sich die Jungs von Zille & Peter in der Quali für den Aufstieg in die Mittelgruppe qualifizieren konnten, ging es erst einmal in die wohlverdiente Sommerpause. Seit einigen Wochen ist man nun wieder im Training und neben dem fußballspezifischen Training mit Ball, standen auch einige harte Ausdauereinheiten auf dem Programm. Felix Magath lässt grüßen.

Nach drei Testspielen wurde es am Freitagabend im vorgezogenen ersten Meisterschaftsspiel dann ernst. Doch ganz so ernst schien unsere U17/II (neuer Name, aus B1 wurde B2) das Auswärtsspiel gegen Neunkirchen-Seelscheid U17/II nicht zu nehmen. Man ließ es gemächlich angehen. Gepflegt  wurde sich der Ball hin und her geschoben, fast wie in einer Trainingseinheit. In der 7. Spielminute schoss Seelscheid zum ersten Mal aus größerer Entfernung aufs Tor und dieser Ball saß dann auch direkt. Ups, das war sicherlich anders geplant. Jetzt sollte man meinen, dass das große Aufbäumen kam, aber nichts dergleichen. Wir hatten zwar mehr Spielanteile als die Heimmannschaft und auch einige Torchancen, aber alles war irgendwie nicht zwingend genug. Gegen Ende der ersten Halbzeit wurden wir stärker, doch trotzdem ging es mit dem 1:0 Rückstand in die Pause. Zur zweiten Halbzeit kam Kieran Biswal für Niklas Kesting und wir drängten weiter auf das Ausgleichstor, was Marco Gottschalk in der 47. Spielminute dann auch gelang. Der Treffer war überfällig. Weitere Auswechslungen brachten Sven Zacke für Leon Bernards auf der rechten Außenverteidigerposition und Lenard Banhold für Reza Jafari im Sturm. In der 63. Spielminute dann gleich die Doppelchance durch Neuzugang Nick Stromberg und durch Lenard im Nachschuss, aber der Torhüter war richtig gut!

Jetzt hatte man das Gefühl es wäre nur noch eine Frage der Zeit, bis wir das 2:1 machen, aber Pustekuchen, das 2:1 erzielte Neunkirchen-Seelscheid und stellte somit den Spielverlauf auf den Kopf. Kurze Zeit später sogar noch das 3:1 für Seelscheid und jeder fragte sich, warum?

Fakt ist, dass das keine gute Leistung unserer Mannschaft war. Wir haben nicht das abgerufen, wozu wir eigentlich in der Lage sind. Seelscheid hat das gemacht, was sie können und das besonders effektiv. Wir müssen uns fragen, warum wir in einem Testspiel gegen unsere eigene A-Jugend über uns hinauswachsen und in Neunkirchen-Seelscheid dann so schwach performen.

Nächste Woche dann das erste Heimspiel gegen Rot-Weiß Hütte, da können die Jungs dann zeigen dass sie es besser können.