U10 (E3-Junioren)

Jahrgang 2007


montags, mittwochs, freitags

16:30 - 18:00 Uhr


Trainer U10

Martin Bratka

DFB-Trainer C-Lizenz

Tel 0176 41239139

e3-junioren@fc-niederkassel.de

Trainer U10

Sebastian Radl

DFB-Trainer C-Lizenz

Tel 0171 2769150

bambinis@fc-niederkassel.de

Saisonende der E3

Von Martin Bratka, 02.06.2017

 

Nach unserem tollen Start in die Rückrunde mit der Gala gegen den Tabellenführer wurde unser „Lauf“ – bedingt durch die Osterferien – leider unterbrochen und wir konnten erst einen Monat später unsere nächste Partie bestreiten. Wir durften auswärts bei der U9-Leistungsmannschaft des FC Hennef 05 antreten. Von Beginn an entwickelte sich ein kampfbetontes, ausgeglichenes Spiel in dem die Hennefer die besseren Chancen hatten und wir uns bei einem Rückstand nicht hätten beschweren können. Dennoch gingen wir Mitte der 1. Halbzeit nach einem schönen Angriff in Führung und konnten diese wenig später noch ausbauen. Leider brachte uns auch dieser 2-Tore-Vorsprung nicht die erwünschte Sicherheit und Ruhe in unsere Aktionen und kurz vor der Halbzeitpause konnten die toll spielenden Hennefer den Anschluss erzielen. Auch in der 2. Hälfte agierten wir viel zu hektisch und unbesonnen. Die Gastgeber nutzen eine unserer wirren Abwehraktionen zum Ausgleich und es entwickelte sich ein packendes Spiel mit massig Einschussmöglichkeiten auf beiden Seiten bei dem wir schlussendlich das glücklichere Ende auf unserer Seite hatten. Mit einem toll herausgespielten Angriff schafften wir 5 Minuten vor Abpfiff das Siegtor und die Jungs konnten sich schließlich für ihren harten Kampf belohnen.

 

Im folgenden vorgezogenen Spiel gegen den 1. FC Spich war das Glück diesmal nicht auf unserer Seite. Trotz deutlicher spielerischer Überlegenheit mussten wir uns den starken Spichern mit 3:4 geschlagen geben. Nach dem üblichen schlafmützigen Beginn und dem direkten 0:1 (im ersten Angriff) wurden wir immer besser und konnten uns eine 3:1 Pausenführung erarbeiten. Nach dem Wechsel waren wir weiter überlegen, wurden aber zunehmend ungenau, hektisch und teilweise überheblich in unseren Aktionen. In der Offensive wurden beste Einschussmöglichkeiten leichtfertig vergeben und hinten gingen wir oft nicht bissig genug in die Zweikämpfe. Die Folge war der Anschluss durch die Gäste und das Spiel nahm die für uns zu befürchtende Eigendynamik. Trotz Überlegenheit lief es nicht mehr, den Spichern glückte offensiv alles. Wir fingen uns noch zwei Tore und konnten trotz energischem Anrennen und Aufbäumen die Niederlage nicht mehr verhindern.

 

Nach den etwas schwächeren Auftritten in den Spielen zuvor und dem Abhaken der letzten Meisterschaftsträume, zeigten die Jungs im vorgezogenen Meisterschaftsspiel gegen FSV Neunkirchen-Seelscheid eine tolle Leistung, siegten - auch in dieser Höhe - verdient mit 8:2 und nahmen erfolgreich Revanche für die deutliche Niederlage in der Hinrunde. Diesmal verschliefen wir die Anfangsphase nicht sondern waren direkt „drin“ im Spiel, gewannen wichtige Zweikämpfe und drückten die Gäste in deren Spielhälfte. Zählbares sprang jedoch erst Mitte der 1. Halbzeit heraus nachdem wir einen unserer vielen guten Spielzüge endlich zur Führung nutzen konnten. Praktisch mit dem Gegenzug fingen wir uns den Ausgleich nur um wenig später sogar in Rückstand zu geraten. Diesmal behielten die Jungs jedoch die Ruhe, wurden nicht hektisch und drehten noch vor der Pause die Partie; Halbzeitstand 3:2 für uns. Im 2. Spielabschnitt konnten wir noch eine Schippe drauflegen und die sehr fairen Neunkirchener noch deutlicher dominieren. Nach und nach erzielten wir unsere Tore, bis zum Endstand von 8:2, eine wirklich überzeugende Vorstellung aller Kinder gegen eine starke Truppe aus Neunkirchen-Seelscheid.

 

Zum letzten Heimspiel der Saison empfingen wir bei herrlichem Sommerwetter die Mannschaft, Trainer und Eltern des Siegburger SV 04. Anders als im Hinspiel (5:0) wo wir uns lange Zeit schwer taten, lief es diesmal wie am Schnürchen und wir zeigten eine konstant starke Leistung gegenüber den tapfer kämpfenden Gästen. In jeder Halbzeit erzielten wir acht Tore und schafften damit den höchsten Sieg in dieser Saison. Bis auf unseren fehlerfreien Keeper konnten sich alle Kinder in die Torschützenliste eintragen.

 

Den höchst entspannten Saisonabschluss erlebten wir im verlegten Nachholspiel beim Bröltaler SC. Bei brütender Hitze siegten wir in einer sehr fairen Partie verdient mit 9:1 und die Kinder konnten sich im Anschluss über ein Eis freuen, dass von den Gastgebern spendiert wurde. Vielen Dank nochmal für diese tolle Geste.

 

Als Fazit zu dieser Saison:

Mit einem Torverhältnis von 112:28 (+84) waren wir das mit großem Abstand stärkste Team unserer Staffel. Wir stellten den besten Angriff (38 Tore mehr als Spich) und die beste Abwehr (5 Tore weniger als Hennef). Den 11 Saisonsiegen stehen aber leider auch drei Niederlagen gegenüber, so dass es in der Endabrechnung „nur“ zum 2. Platz reichte (Glückwunsch an den FV Bad Honnef zur letztlich verdienten Meisterschaft). Dennoch war es erneut eine sehr gute Saison der Kinder, die konstant auf hohem Niveau spielen und wieder bewiesen haben, dass sie zu den besten Teams der Region zählen.

iSOTEC-Sportcup 2016/2017 der U10

Von Martin Bratka, 30.05.2017

 

Der diesjährigen iSOTEC-Sportcup wurde aufgestockt und die U10 durfte/musste somit in ihrer Vorrundengruppe insgesamt sieben Spiele bestreiten. Die Spielzeit betrug hierbei 3 x 20 Minuten.

Los ging’s Anfang Oktober mit einem Heimspiel gegen CfB Ford Niehl. Diese neu zusammengestellte Mannschaft hatte gegen unser eingespieltes Team von Beginn an große Probleme und war letztlich chancenlos. Bereits nach wenigen Minuten führten wir komfortabel mit 3:0, am Ende des ersten Drittels stand eine 5:0 Führung. In diesem Rhythmus ging es weiter. Wir schossen in jedem Drittel 5 Tore, am Ende somit ein deutlicher 15:0 Heimsieg in diesem sehr fairen Duell.

Drei Wochen später „feierten“ wir ein Wiedersehen mit dem Bonner SC, unserem Viertelfinalgegner der letzten Saison. Wir kassierten bei nasskaltem Wetter mit dem 2:7 unsere bisher höchste Niederlage im iSOTEC-Sportcup. Hierbei konnten wir den Rückstand des ersten Drittels – welches mit 4:0 an die Bonner ging – im weiteren Spielverlauf nicht mehr aufholen. Bereits die erste Aktion, ein 20m Fernschuss, führte zum ersten Gegentor. Viele Unsicherheiten und eine schwache Zweikampfführung trugen ihr übriges zu den ersten 20 Minuten bei. Danach rissen sich die Kinder zusammen und alle legten eine Schippe drauf. Wir hielten nun besser dagegen und konnten das Spiel ausgeglichen gestalten. Mit einem 1:5 Rückstand ging es ins Schlussdrittel. Durch zwei Unachtsamkeiten fingen wir uns noch zwei Treffer, konnten aber mit dem 2:7 wenigstens den Schlusspunkt setzen. Eine deutliche Steigerung wird jedoch nötig sein, wenn wir unser tolles Ergebnis aus dem Vorjahr wiederholen wollen.

Einen weiteren Rückschlag mussten wir in unserem Heimspiel gegen FV Wiehl hinnehmen.

Bereits zu Beginn war zu sehen, dass wir nicht unser gewohnt dominantes Spiel aufziehen konnten, trafen wir doch auf ein ebenfalls gut eingespieltes Team. Insgesamt schossen beide Mannschaften sieben Tore, leider trafen wir davon nur 4x ins gegnerische Tor und leisteten uns sagenhafte drei Eigentore. Über die gesamte Partie machten wir defensiv zu viele Fehler und ermöglichten den Gästen so einfache Tore. Nach vorne konnten wir uns mehrere gute Möglichkeiten erspielen, scheiterten hier aber oft am starken Torhüter der Gäste oder hatten schlicht Pech im Abschluss. Am Ende stand es 4:10 aus unserer Sicht.

Im ersten Spiel nach der Winterpause kassierten wir die nächste Niederlage. Beim starken Team des FC Hennef verloren wir mit 4:7. Nachdem wir bereits nach wenigen Sekunden in Rückstand gerieten konnten die Jungs das Spiel in der Folgezeit absolut auf Augenhöhe mit den Gastgebern gestalten. Es war ein tolles Spiel von zwei guten Mannschaften mit vielen Chancen auf beiden Seiten. Mit einem 1:1 ging es in die 1. Drittelpause. Anschließend erspielten wir uns etliche hochkarätige Chancen, versiebten diese jedoch alle, die Hennefer ihrerseits verwerteten ihre Möglichkeiten wesentlich konsequenter, so dass wir nach gespielten 40 Minuten mit 1:4 hinten lagen. Im Schlussdrittel versuchten wir nochmal alles doch immer wenn wir herankamen, konnten die Hennefer nachlegen, so dass am Ende die unnötige, aber insgesamt verdiente Niederlage stand.

In der Woche vor Karneval empfingen wir die U10 des SV Bergisch Gladbach 09. Von Beginn an waren wir die spielbestimmende Mannschaft, versäumten es aber aus unserer Überlegenheit Kapital zu schlagen und mehr als die knappe 1:0 Führung herauszuspielen. Zum Ende des 1. Drittels verloren wir komplett unsere defensive Grundordnung und kassierten drei vermeidbare Gegentore. In der Pause wurden die Fehler angesprochen und die Jungs zeigten im Anschluss ein starkes Mitteldrittel. Recht schnell erzielten wir Anschlusstreffer, Ausgleich und Führung; vor den letzten 20 Minuten hatten wir schließlich aus dem 1:3 ein 6:4 geschafft. Im Schlussabschnitt kontrollierten wir die Partie, standen hinten sicher und konnten vorne noch zweimal einnetzen. Am Ende stand ein hart erkämpfter aber durchaus verdienter 8:5 Sieg gegen eine starke Truppe aus Bergisch Gladbach.

Da das Spiel gegen Jugendsport Wenau nicht zustande kam, war die Partie bei Fortuna Köln die letzte der Vorrunde. Bei herrlichem Frühlingswetter spielten wir auf dem Trainingsplatz der Profis auf Naturrasen gegen die starke U10 der Gastgeber. Es war ein tolles, hart umkämpftes, faires und absolut ausgeglichenes Spiel, in dem sich keine der beiden Mannschaften absetzen konnte. Die Führung wechselte ständig und das Spiel endete schließlich 5:5. Mit diesem Ergebnis sicherte sich Fortuna Köln aufgrund des besseren Torverhältnisses den Einzug ins diesjährige Viertelfinale. Für uns gilt es nächstes Jahr (dann im D-Jugend-Modus) wieder anzugreifen.

Rückrundenstart der E3 (U10)

Von Martin Bratka, 27.03.2017

 

 

Mit sechs Punkten Rückstand auf den FV Bad Honnef und Platz 1 starteten wir in die

Rückrunde der Meisterschaft 2016/2017.

Los ging es in Siegburg beim SSV Kaldauen, gegen die wir im Hinspiel mit 16:1 siegreich

waren. Auch in dieser Partie waren wir die bessere und spielbestimmendere Mannschaft. Zur

Halbzeit führten wir 3:0, doch erst in der 2. Hälfte spielten wir richtig konsequent und

geschickt und nicht überhastet wie noch in Teilen der 1. Halbzeit. Die Folge waren noch

sieben schöne Tore zum verdienten Endstand von 10:1 für die E3.

Eine gute Woche später empfingen wir den souveränen, ungeschlagenen und dabei noch

verlustpunktfreien Tabellenführer, den FV Bad Honnef. Nachdem wir das Rückspiel etwas

unglücklich mit 2:3 verloren hatten, waren die Jungs heiß auf die Revanche. Bei herrlichem

Frühlingswetter legten wir los wie die Feuerwehr, erspielten uns deutliche Feldvorteile und

hatten hervorragende Einschussmöglichkeiten. Eine davon konnten wir schließlich nutzen,

gingen in Führung, erhöhten dennoch weiter den Druck, dem die tapfer kämpfenden Gäste

kurz vor der Halbzeit nicht mehr standhalten konnten. Drei Tore innerhalb von wenigen

Minuten bedeuteten die sichere 4:0 Halbzeitführung. Direkt nach Wiederanpfiff erwischten

wir die Bad Honnefer noch ungeordnet und mit einem Doppelschlag hatten wir die Partie nun

endgültig entschieden. Der Rest des Spiels war aus unserer Sicht sehr schön anzusehen.

Kontinuierlich schraubten wir das Ergebnis in die Höhe bis sich beim Zwischenstand von

10:0 die ersten Nachlässigkeiten einschlichen und die nie aufsteckenden Gäste durch zwei

Kontertore auf 10:2 verkürzen konnten. Mehr ließen wir aber nicht zu, zogen unsererseits

wieder an und erzielten noch drei schöne Tore zum Endstand von 13:2 in diesem tollen Spiel.

Abschluss der Hinrunde der E3

Von Martin Bratka, 14.03.2017

 

Nach der Winterpause standen für die E3 noch zwei Meisterschaftsspiele an, die die Hinrunde beendeten.

Anfang März empfingen wir die U10 des Bröltaler SC. Von Beginn an waren wir die deutlich überlegenere Mannschaft, gingen in den ersten Minuten bereits mit 2:0 in Führung und bauten diese bis zur Halbzeit auf 6:0 aus. Im 2. Abschnitt waren wir noch dominanter und schossen noch neun weitere Treffer, kassierten aber durch ein unglückliches Eigentor und einen Abwehrfehler zwei unnötige Gegentore. Zum Schluss stand in diesem einseitigen Spiel ein deutlicher 15:2 Heimsieg.

Das letzte Spiel der Hinrunde war – bei herrlichem Frühlingswetter - auswärts beim Siegburger SV 04. Es war keine gute Partie von uns. Wir spielten viel zu kompliziert und zu pomadig und kamen so nicht in gute Abschlusssituationen. Vielmehr probierten wir es viel zu oft mit Weitschüssen, die nichts einbrachten. Spielten wir schnell über die Flügel wurde es immer gefährlich und aus einem dieser (wenigen) Angriffe resultierte dann auch unser 1.0, was gleichzeitig den Pausenstand bedeutete. In der 2. Hälfte agierten wir wesentlich klüger und spielten unsere Überlegenheit aus. Nach dem 2:0 konnten wir kurz danach das 3:0 nachlegen und somit die Partie endgültig entscheiden. Am Ende stand es in diesem sehr fairen Spiel 5:0 und wir beendeten die Hinrunde somit auf einem guten 2. Platz in unserer starken Staffel.

 

Saisonstart der E3 (U10/I)

Nach der souveränen Orientierung erwischten wir die erwartet schwere Meisterschaftsgruppe mit allen Siegern ihrer jeweiligen Orientierungsrunden und zusätzlich das U9-Leistungsteam des FC Hennef. Bis zur Winterpause (Ende November) waren insgesamt fünf Partien zu absolvieren.

Los ging es für uns mit einem Heimspiel gegen die U10 des SSV Kaldauen. Von Beginn an dominierten wir die Begegnung und ließen den Gästen keine Möglichkeit zur Entfaltung. Einzig die Chancenauswertung bzw. der „letzte Pass“ und der Abschluss waren zu bemängeln. Nach einer Ecke gingen wir Mitte der 1. Halbzeit schließlich in Führung und bauten diese bis zur Halbzeit kontinuierlich auf 6:0 aus. Die zweiten 25 Minuten waren einfach nur „bockstark“! Toll herausgespielte Möglichkeiten, schöne Tore und ein nahezu fehlerfreies Spiel der Jungs wurden den Zuschauern und Trainern geboten. Am Ende stand es 16:1 für uns und die Erkenntnis, dass mit dieser Mannschaft in dieser Saison erneut zu rechnen sein wird.

Spiel Nr. 2 war erneut ein Heimspiel gegen die U9 des FC Hennef, die ihre bisherigen zwei Saisonspiele gewinnen konnte und als Tabellenführer an die Spicher Str. anreiste. Wir agierten überlegen und konnten diesmal auch frühzeitig aus unseren Chancen Kapital schlagen. So stand es nach wenigen Minuten schon 2:0 und zum Ende der 1. Halbzeit hatten wir das Spiel beim Zwischenstand von 5:0 bereits entschieden. Die 2. Hälfte verlief wesentlich ausgeglichener und die sehr stark spielenden Hennefer kamen zum verdienten Ehrentreffer, wir konnten ebenfalls noch zweimal treffen und die Jungs freuten sich an Ende über einen souveränen 7:1 Heimsieg.

Der „Tag der offenen Tür“ an einer weiterführenden Schule zwang uns zur Verlegung unseres Spieles gegen FV Bad Honnef, so dass wir unter der Woche ran mussten. Wir trafen auf einen unangenehm zu spielenden Gegner, der überwiegend mit hohen weiten Bällen agierte. An diesem Abend waren wir nicht richtig wach, kamen nicht gut in die Zweikämpfe und waren insgesamt zu durchsetzungsschwach, kurzum: Uns fehlte die sonst vorhandene Leichtigkeit und Sicherheit in unseren Aktionen. Bereits in der Anfangsphase gerieten wir in Rückstand und auch in der Folgezeit waren die Bad Honnefer dem 2:0 näher als wir dem Ausgleich. Mit viel Glück konnten wir diese Phase jedoch ohne weiteren Gegentreffer überstehen, bissen uns schließlich in diese Partie und schafften kurz vor der Pause das 1:1. Kurz nach Wiederanpfiff senkte sich ein hoher Ball genau unter die Latte und wir mussten erneut einem Rückstand nachlaufen. Mit dem schönsten Spielzug des Spiels konnten wir Mitte der 2. Halbzeit auf 2:2 stellen. Das Spiel war nun absolut ausgeglichen mit guten Chancen auf beiden Seiten. Eine feine Einzelaktion brachte uns erneut ins Hintertreffen, diesmal schafften wir trotz Dauerdrucks den Ausgleich nicht mehr. Am Ende dieses Kampfspiels bedeutete dies - mit dem 2:3 - die erste Niederlage in dieser Saison.

Gelegenheit zur „Wiedergutmachung“ gab es einige Tage später beim nächsten Flutlichtspiel gegen das starke Team des 1. FC Spich. Erneut auswärts reisten wir auf die Spicher Höhen und trafen auf einen gleichwertigen Gegner, der uns alles abverlangte. Erneut gerieten wir relativ früh in Rückstand, als ein Weitschuss unhaltbar genau im Eck einschlug. Im Anschluss verstärkten wir unsere Bemühungen und kamen zu einigen guten Chancen. Eine davon konnten wir schließlich zum Ausgleich nutzen, nur um kurz darauf durch einen Abwehrfehler das 1:2 zu kassieren. Noch vor der Pause konnten wir eine Großchance im dritten Anlauf nutzen, so dass es mit einem 2:2 in die Pause ging. Die 2. Hälfte war ähnlich wie die erste; wir waren spielerisch überlegen, die Spicher mit ihren zweikampfstarken Abwehrspielern und den schnellen Stürmern aber absolut auf Augenhöhe. Sehr gute Einschussmöglichkeiten gab es auf beiden Seiten. Mit einem blitzsauberen Angriff über die linke Seite gingen wir schließlich erstmals in Führung nur um wenig später das 3:3 - nach einem ebenfalls schönen Angriff – hinnehmen zu müssen. Zwei Minuten vor dem Ende schafften wir das erlösende 4:3 und konnten diese Führung mit viel Kampf bis zum Ende halten. Ein intensives, tolles, faires Spiel, das richtig Spaß gemacht hat mit dem glücklicheren Ende für die Jungs der E3.

Ende November hatten wir dann das letzte Spiel vor der Winterpause - erneut auswärts – beim FSV Neunkirchen-Seelscheid. Wir zeigten die mit großem Abstand schlechteste Leistung seit sehr langer Zeit und mussten eine überraschend deutliche Niederlage hinnehmen. Zu viele formschwache Spieler, zu viele Unkonzentriertheiten (auf und neben dem Platz!), mal wieder viel zu einfache Gegentore und vor allem kein Feuer und keine Leidenschaft kennzeichneten unser Auftreten. Von Beginn an bestimmten die Gastgeber die Partie ohne zwingende Torchancen herauszuspielen; wir hingegen nutzen die erste unserer (nur) zwei Möglichkeiten in Halbzeit 1 um in Führung zu gehen. Wenig später kassierten wir nach einem Abwehrfehler den Ausgleich. Mit einem 1:1 ging es in die Pause. Die zweite Halbzeit war ein Desaster. Wir erspielten uns kaum Torchancen und wenn doch, wurden diese teilweise kläglich vergeben. Auf der anderen Seite servierten wir den Gastgebern ihre Tore auf dem Silbertablett; die Neunkirchener Spieler ließen sich auch nicht lange bitten und nutzten unsere Fehler - bis zum verdienten Endstand von 1:6 aus unserer Sicht – konsequent aus.

U10 siegt beim BTE-Cup

Von Martin Bratka, 10.10.2016

 

Die 10. Auflage des eigenen BTE-Cups gewann die E3 souverän ungeschlagen und ohne Gegentor. In den Partien gegen Nippes 12 (1:0), die eigene E4 (8:0), Fortuna Bonn (3:0) und Ford Niehl (3:0) wurde der Turniersieg perfekt gemacht. Lediglich im letzten Spiel (und als bereits feststehender Turniersieger) schafften wir gegen TuS Höhenhaus „nur“ ein 0:0.

Wieder einmal eine tolle Leistung aller Kinder, die sich die Herbstferien ohne Fußball redlich verdient haben.

Makellose Orientierung der E3

Von Martin Bratka, 06.10.2016

 

Wie gewohnt spielte die E3 zum Start ihrer „E-Jugendkarriere“ und vor Beginn der eigentlichen Meisterschaft eine Orientierungsrunde.

Uns wurde eine 6er-Gruppe zugelost, in der wir zu unserem ersten Spiel das U10-Team von RW Kriegsdorf an der Spicher Str. begrüßen durften. Nach kurzem Abtasten gingen wir recht schnell in Führung, nur um postwendend den Ausgleich zu kassieren. Nach dem zweiten und dritten Treffer war der Bann allerdings gebrochen und wir erspielten uns eine 7:1 Pausenführung. Die tapfer kämpfenden Kriegsdorfer steckten nie auf, waren im 2. Durchgang allerdings komplett chancenlos. Am Ende stand ein deutlicher 15:1 Heimsieg und somit ein starker Auftakt in die Saison.

Eine Woche später waren wir zu Gast in Eitorf, ein Team das im letzten Jahr ebenfalls eine starke Saison in der Talentstaffel gespielt hatte. Wir trafen auf eine sehr defensiv eingestellte Eitorfer Mannschaft, die immer mindestens drei Spieler zur Absicherung aufbot. Dementsprechend wenig Durchschlagskraft hatten die Offensive der Gastgeber, in der meist ein oder zwei Angreifer hohe weite Bälle zu verwerten versuchten und/oder auf Fehler unserer Defensivspieler spekulierten. Unser Angriff kam nur langsam in Schwung, mit zunehmender Spieldauer erspielten wir uns jedoch einige gute Möglichkeiten. Ein direkt verwandelter Freistoß brachte uns in Rückstand und spielte den Eitorfern in die Karten. Doch wir waren jetzt besser im Spiel, die Angriffe wurden immer gefährlicher und wurden besser ausgespielt. Die Folge waren drei schöne Tore, darunter ein berechtigter Handelfmeter, die uns eine beruhigende 3:1 Pausenführung einbrachten. Die zweite Spielhälfte bot fast ein Spiegelbild der ersten 25 Minuten. Wir kassierten nach einer unglücklichen Abwehraktion den Anschlusstreffer, konnten aber postwendend mit einem Doppelschlag auf 5:2 stellen. Danach kontrollierten wir die Partie, mussten in der letzten Minute das 5:3 hinnehmen, hatten aber in dieser intensiven Partie das letzte Wort und konnten mit der letzten Aktion des Spiels den alten 3-Tore-Abstand wiederherstellen; Endstand 6:3 für uns gegen eine der stärksten U10-Mannschaften im Kreis.

Im vorgezogenen dritten Saisonspiel hatten wir erneut ein Auswärtsspiel, diesmal bei Fortuna Müllekoven. Wir dominierten von Beginn an und führten bereits zur Pause mit 10:0, hätten aber, bei konsequenter Chancenverwertung, sogar noch deutlich höher führen können. Die nie aufsteckenden und unheimlich fair spielenden Müllekovener belohnten sich im zweiten Durchgang mit ihren beiden Toren, wir erzielten noch acht weitere Treffer zum Endstand von 18:2.

Spiel Nr. 4 der Orientierung, ein Heimspiel gegen VfR Hangelar, bescherte uns ein Aufeinandertreffen mit einer sich im Aufbau befindlichen Truppe, mit einigen (Fußball)Neulingen. Entsprechend dominant waren wir über die gesamte Spielzeit. Es dauerte allerdings eine gefühlte Ewigkeit ehe wir aus unserer Überlegenheit Kapital schlagen konnten. Wir agierten zu pomadig, überheblich und wenig teamorientiert; Halbzeitstand 5:0. In der zweiten Spielhälfte wurde unser Spiel etwas besser, wir spielten mehr miteinander und waren konsequenter vor dem gegnerischen Tor. Am Ende stand ein deutlicher 17:0 Heimsieg und somit der vierte Sieg im vierten Spiel.

Zum letzten Spiel der Orientierung reisten wir unter der Woche zum Tabellenzweiten nach Wahlscheid, mit dem Wissen, dass uns bereits ein Remis zum Gewinn der Orientierung reichen würde. Trotz nicht optimaler Vorbereitung (u.a. wegen der dem Berufsverkehr geschuldeten verspäteten Ankunft in Wahlscheid) waren wir direkt „drin“ im Spiel. Die Jungs spielten eine starke erste Halbzeit in der wir die Gastgeber komplett im Griff hatten und nur 2-3 wenige Gelegenheiten zuließen. Unsere Offensive erspielte sich einige Möglichkeiten und bei mehr Ruhe und Abgebrühtheit im Abschluss wäre ein deutlicherer Halbzeitstand als das 2:0 möglich gewesen. In der 2. Spielhälfte verloren wir leider etwas den Faden und bauten die kampf- und laufstarken Wahlscheider mit verlorenen Zweikämpfen, schwachem Passspiel und schlechtem Positionsspiel unnötig auf. Die Folge war der Anschlusstreffer und damit einhergehend eine für uns unnötige Unruhe auf und neben dem Platz. Die Kinder befreiten sich aber auf starke Art und Weise selbst aus dieser kniffligen Situation, behielten die Ruhe, besannen sich auf ihre Stärken und machten wenige Minuten vor Schluss – mit dem Treffer zum 3:1 Endstand – den Sack  zu.

Mit fünf Siegen in fünf Spielen und einer Tordifferenz von +52 hat die E3 (U10) erneut eine grandiose Orientierung gespielt. Wir wünschen allen Mannschaften unserer Orientierungsgruppe viel Erfolg in ihren neuen Staffeln und sind gespannt auf unsere kommenden Gegner.