C2 - Junioren

U14 / Jahrgang 1998

Trainer C2 - Junioren

Yuya Yoneda

Tel 0152 25789232

yuya.yoneda@fc-niederkassel.de

Co-Trainer C1 - Junioren

Markus Goldmann

Tel 0177 8224411

markus.goldmann@fc-niederkassel.de

 

6 Spiele, 6 Siege, 24:4 Tore. Beste Abwehr, bester Sturm.

Von Markus Goldmann, 05.06.2012

 

Letzter Spieltag unserer Jungs in der Bezirksligaqualifikation. Bereits vorzeitig qualifiziert für das Relegationsspiel, war es doch ein wenig schwer die Motivation hoch zu halten. Also ließ man zu Beginn mal eine andere Aufstellung an den Start. Man weiß ja nie, auf welchen Positionen mal Not am Mann ist. 

Es war eine ausgeglichene Partie. Die Tore fielen immer schnell hintereinander und so war es zur Pause ein verdientes 2:2. Bekanntlich sind die Jungs in der 2. Häfte wesentlich stärker und so versuchte man sich spielerisch gegen die starke Offensive der Augustiner durchzusetzen. Am Ende war es ein Fernschuss und ein Konter die das Spiel entschieden. Großes Lob an die Augustiner die es uns am letzten Spieltag richtig schwer gemacht haben. Meiner Meinung nach das zweitstärkste Team in dieser Gruppe. Jetzt heißt es sich optimal auf die beiden wichtigsten Spiele in diesem Jahr vorzubereiten. Timo und Viktor werden zurück kehren, die Mannschaft hat auch die zwei Neuen gut aufgenommen und alle wissen dass das große Ziel nur als Team erreicht werden kann. Und wäre es nicht super, wenn man als Bezirksligaaufsteiger zum verdienten Abschluss Richtung Hessen fährt? 

Yuya und ich sind sehr stolz auf die Entwicklung der Mannschaft. Denn nicht nur das Spiele gewonnen werden, das Wie ist für uns wichtig. Entwickelt sich jeder und bringt somit jeder genug ein um sein Team weiter zu bringen? 

Jungs, das Ziel ist erreicht. Sozusagen unsere Pflichtaufgabe für dieses Jahr. Jetzt steht die Kür an. Und die ist bekanntermaßen immer das Schönste im Sport. 

Erfolg hat drei Buchstaben: T .U. N. !!!

Relegation, wir kommen!

Von Markus Goldmann, 27.05.2012

 

Am Anfang stellt man eine Mannschaft zusammen. Dann geht man in die Vorbereitung. Ziele werden gesteckt. Meisterschaftsrunde und Testspiele wechseln sich ab. Die ersten Ziele werden erreicht. Sonderstaffel gegen Jahrgangsältere. Man spricht viel im Training. Nach und vor den Spielen unterhält man sich im Trainerstab und mit der Mannschaft.

Am Ende heißt es in jedem Spiel aufs Neue. Tun, einfach tun, was in den Köpfen drin ist. Und gestern morgen war so ein Tag. Der FSV kam und da wiederhole ich mich gern, mit einer guten Mannschaft. Einer Mannschaft die begriffen hat, wie man Fussball spielt. Für alle Beteiligten auf und neben den Platz war es von der ersten Minute an ein wirklich interessantes und gutes Fussballspiel. Und so tasteten sich beide Mannschaften ab, bis zu dem Zeitpunkt als unsere Jungs mal kurz unachtsam waren und plötzlich mit 0:1 hinten lagen. Würde jetzt der FSV hinten dicht machen? Der sichtlich von der Sonne gezeichnete Schiedsrichter pfiff pünktlich zur Halbzeit. Die Ansprache in der Kabine war kurz, sachlich und auch laut. Tut es einfach, war die Aussage beider Trainer.

Und mit dem Anpfiff zur zweiten Hälfte konnte jeder auf dem Platz sehen, das hier was für den Erfolg getan wird. Ab der Mittellinie war Schluss für den FSV. Keine Konter, keine Angriffe mehr. Jetzt wurden sich Chancen erarbeitet und nach fünf Minuten war der Rückstand egalisiert. Der Druck wurde erhöht und folglich mit dem 2:1 belohnt.

Ziel einen Spieltag vor Ende der Qualifikation erreicht. Am kommenden Samstag kommt mit dem FC Sankt Augustin aber noch ein ernstzunehmender Gegner der nicht zu unterschätzen ist. Wollen wir doch für uns und für die Fans die Weste weiß halten.

Einen besonderen Dank möchte ich heute an Umut aussprechen. Erst wollte er nicht so richtig, aber die Gespräche mit Yuya und seinem Trainer haben ihn überzeugt, dass das Ziel nicht nur für die Mannschaft gesteckt wurde, sondern für den gesamten 98iger Jahrgang. Wir würden uns freuen wenn er gänzlich zur Mannschaft stoßen würde.

Abschließend ein paar Worte an die Spieler die uns gerade nicht auf dem Platz helfen können. Timo Baumgarten ist leider schon lange verletzt und wird hoffentlich bald wieder auf dem Platz stehen. Viktor kuriert seinen Armbruch aus und wird uns hoffentlich in den Aufstiegsspielen wieder den Halt vor der Abwehr geben. Jackson hatte einen unvorhersehbaren Aufenthalt im Krankenhaus. Von hier aus gute Besserung.

Am Dienstag im Training sehen wir uns alle wieder. Es gibt viel zu besprechen und erneut viel zu tun!

C2 schlägt Windeck 10:0!

In der Bezirksliga-Quali weiter auf Kurs

Von Markus Goldmann, 24.05.2012

 

Heute gibt es nicht viel zu schreiben. Die übliche lange Anreise, die übliche gute Verpflegung am Platz, endlich mal ein guter Schiedsrichter und ein Spiel das so gekommen ist wie die Trainer es vermutet haben. Wenne eine Mannschaft nach wenigen Minuten merkt, das sie in allen Mannschaftsteilen überlegen ist, dann ruft sie nicht annähernd das ab, was die angereisten Fans und Trainer gern sehen wollen. Gute schnelle und zielorientierte Kombinationen waren eher Mangelware an diesem Mittwoch abend. Die Tore fielen, weil bei einer Chancenverwertung von knapp 30 % halt am Ende 10 Tore stehen. Schön war es das mich Jonas Gerhold kurz nach Anpfiff der 2. Halbzeit anrief und wissen wollte wie seine Jungs in Windeck bestehen. Der Halbzeitstand konnte ihm ein trauriges Lächeln entlocken. Wir freuen uns wenn er wieder zu uns stößt.

Jetzt heißt es aber den Fokus auf Samstag, 14.15h zu richten. Neunkirchen-Seelscheid wird alles versuchen um die letzte Chance zu nutzen. Nach ihrer 1:4 Niederlage beim JFC stehen wir nun als einzige Mannschaft ohne Punktverlust an der Tabellenspitze. Und das soll auch am Samstag um 15:30h so sein.

Und noch einen besonderen Dank an unseren Jugendleiter Andreas. Er rührt schon jetzt die Werbetrommel für unsere Jungs, damit sie am Samstag die beste Unterstützung erfahren um das erklärte Saisonziel zu erreichen. Wir wollen in dieses Endspiel.

Derby-time in der Bezirksliga-Quali

Von Markus Goldmann, 21.05.2012

 

Jedes Jahr auf´s Neue. Die U14 des JFC Mondorf/Rheidt gegen die U14 des 1. FC Niederkassel. Die Rivalität reicht weit zurück. Auch diesmal waren besonders viele Fans angereist und haben dem Qualifikationsspiel einen schönen Rahmen gegeben.
Die erste Halbzeit ist schnell zusammen gefasst. Der JFC hatte zwei Riegel vor der Abwehr aufgebaut und alles getan um das Kombinationsspiel zu zerstören. Und das haben sie wirklich gut gemacht. Die wenigen guten Chancen der Niederkassler Jungs hatte der gute Keeper vom JFC für sich entschieden. Eine brenzlige Situation mussten wir überstehen. Dann war die erste Halbzeit gespielt.
Die zweite Halbzeit sollte einiges bieten. Ich will hier gar nicht auf die ganzen Situationen eingehen. Am Ende hatten wir zwei Standardsituation und zwei konsequente Abschlüsse. Im Gegenzug hatte der JFC in der zweiten Halbzeit kein einzige Torchance. Und wenn sich die Offiziellen aus Mondorf/Rheidt künftig besser überlegen, wie man von draußen auf die eigenen Kinder einwirkt und was solche "Aufforderungen" für negativen Einfluss haben, dann laufen solche Spiele auch viel ruhiger ab. Liebe Trainer, meisten regeln das die Spieler unter sich.
Am Ende verdient, aber nicht so wie sich die Trainer das von der Qualität der Mannschaft erhofft haben. Am Mittwoch gegen Windeck werden wir erneut gefordert sein.

Bezirksligaqualifikation! C2, es geht los!

Von Markus Goldmann, 17.05.2012

 

Die ersten drei Punkte haben wir geschenkt bekommen. Der VFR Marienfeld hat es sich kurz vorher noch mal anders überlegt und seine 98/99iger zurück gezogen. Also durften wir uns den ersten Spieltag umschauen wo wir ein interessantes Spiel finden. Einige Kibitze sind nach Mondorf gefahren und haben sich die Partie gegen den FC Sankt Augustin angeschaut. Die Erkenntnisse aus diesem Spiel sollten am kommenden Samstag mit in das Derby einfließen.

Der 2. Spieltag führte uns nach Oberpleis. Der Gegner empfing uns in strahlenden weißen Trikots. Und auf Asche. Gott sei dank hat man uns vorher informiert und die Jungs waren schon vor dem Spiel damit beschäftigt wie sie später ihre schönen Adidas oder Nike wieder sauber kriegen. Davon war aber nach dem Anpfiff nichts mehr zu spüren. Der Keeper hat sich schon beim Aufwärmen so richtig eingesaut und musste jetzt seine gefühlte 10 Kg schwere Hose durch den 16ner tragen. Wir wollten Druck machen und das ist uns in der ersten Halbzeit gelungen. Es hätten mehr Tore fallen müssen und so bot den Zuschauern wieder das selbe Bild. Chance rausgespielt, Chance versemmelt. In den nächsten Partien sollte uns das besser gelingen. Ich glaube ich wiederhole mich an dieser Stelle. Sorry, liegt nicht an mir!!!

In der zweiten Halbzeit versuchte der TUS Oberpleis noch mal Druck zu machen und so hatten wir 10 Minuten hinten doch mehr zu tun. Einige Umstellungen innerhalb des Teams brachte dann wieder den Druck und die Konzentration um noch den Endstand von 4:1 herzustellen. Dieses Gegentor in der Nachspielzeit ärgert den "Autor" hier besonders.

Ausnahmsweise möchte ich hier mal jemanden beim Namen nennen. Seit Beginn der Qualifikation hilft uns Gökan aus unserer C1. Wir haben auf Grund unserer schwachen Personaldecke nachgefragt und er hat sich sofort bereit erklärt uns zu helfen. Und das hat er mit seinem Tor auch gezeigt.

Allen Vätern heute einen schönen Vatertag. Morgen vielleicht einen sonnigen Brückentag und am Sonntag schaut alle euren Söhnen beim Derby gegen den JFC Mondorf/Rheidt zu. Bringt die Mütter, Geschwister, Oma und Opa am besten auch mit.

U14 gut gerüstet für die Bezirksligaqualifikation

Von Markus Goldmann, 09.05.2012

 

Pünktlich zum Saisonstart konnte sich die U14 des 1. FC Niederkassel über Unterstützung freuen. Nicht nur das der vollständige Seniorenbereich von der Firma Ballensiefen & Tilsch Elektrotechnik aus Niederkassel mit einheitlichen Trainingsanzügen ausgestattet wurde, nein, auch die im Leistungsbereich angesiedelte U14 durfte sich über einen neuen Trikotsatz freuen.

Die Firma Ballensiefen & Tilsch Elektrotechnik ist ständiger Partner des 1. FC Niederkassel und immer zu Seite wenn Sie gebraucht wird. Herr Tilsch ließ es sich nicht nehmen, den Jungs der U14 persönlich alles Gute für die Bezirksligaqualifikation zu wünschen. Durch eine gute Saison in der Sonderstaffel 1 konnte man sich weitgehends gegen jahrgangsältere Mannschaften durchsetzen. Zwar fehlte am Ende der berühmte Punkt zur direkte Teilnahme an der Qualifikation, das konnte aber am vergangenen Wochenende beim Qualifikationsturnier in Marienfeld wieder gerade gerückt werden. Hier belegte man unangefochten den 1. Platz und spielt am 12. Mai 2012 das erste Qualifikationsspiel gegen den VFR Marienfeld im heimischen Stadion. Anstoß ist 14.15h.

U14 erreicht Bezirksligaqualifikation

Von Markus Goldmann, 07.05.2012

 

Was man sich einbrockt, muss man in der Regel selber auslöffeln. Und deshalb fuhr die U14 des 1. FC Niederkassel am Sonntag morgen um 8.00h Richtung Marienfeld. Dort fand das U14 Qualifikationsturnier statt, um die letzten beiden Teilnehmer zu ermitteln, die kommende Woche in die Qualifikation zur Bezirksliga starten.

Schlechte Aussichten. Sechs Mannschaften, jeder gegen jeden in 15 Minuten Spielzeit. Genug Zeit sich hinten rein zustellen und einem das Leben schwer zu machen. Und so wurden Spiele gegen FC Bad Honnef und Wahlscheid mit 0:0 bestritten. Chancen genug, aber nicht konsequent im Abschluss. Eine alte Schwäche, die es gilt in den nächsten Spielen ein für alle Mal abzustellen. Der FC Sankt Augustin, 1. FC Spich und der Bröhltaler FC wurden mit jeweils 1:0 und 2:0 auf die Plätze verwiesen. So standen wir am Ende souverän an der Spitze und konnten das letzte Spiel um Platz zwei in Ruhe anschauen. Bad Honnef reichte ein Unentschieden und der FC Sankt Augustin musste um drei Punkte kämpfen. Am Ende setzte sich der FC Sankt Augustin mit 0:1 durch und darf sich in den nächsten Wochen mit uns und sechs anderen Mannschaften aufmachen, den Qualifikanten für das entscheidene Spiel auf Mittelrheinebene zu ermitteln.

Saisonziel "vorerst" nicht erreicht

Von Markus Goldmann, 30.04.2012

 

Letzter Spieltag. 3 Punkte müssen her, egal wie. Bis auf zwei Verletzte war der Kader komplett und wusste um was es geht. Aber irgendwie lag auch an diesem Samstag wieder ein Hauch von Unkonzentriertheit und Lässigkeit in der Luft. Der eine vergißt seine Schuhe, der andere hat die Nacht zum Tag gemacht und wurde leider gesehen. Also waren im Vorfeld zu diesem Spiel nicht bei allen die Gedanken Richtung Bezirksliga gerichtet. Und so war es wie in den letzten Spielen. Guter Anfang, ein Fehler in der Abwehr und schon stand es wieder 1:0 für unseren Gegner. Von beiden Mannschaften wurde gepflegt durch das Mittelfeld gepasst. Nicht wie in den letzten Spielen, als unsere Gegner versuchten mit hohen Bällen aus der eigenen Abwehr heraus, das Spiel zu gewinnen. Was leider auch geklappt hat. Dem 1:0 folgte postwendend das 1:1. Also nochmal alle Konzentration auf den Führungstreffer gerichtet. Der hätte fünf Minuten später fallen müssen. Die angereisten Fans blieb der Torschrei im Halse stecken. Es reicht einfach nicht, den Fuss mal hinzuhalten. Man muss dem Ball schon zeigen wohin er soll. Kurz danach hatten wir bei einem Lattenschuss auch das nötige Glück auf unserer Seite. Und so ging man verdient mit einem 1:1 in die Kabine. Jetzt sollte der Sack zugemacht werden. Wir fühlten uns körperlich in der Lage dem Gegner unser Tempo auszudrücken. Und so waren wir fast nur in einer Hälfte. Aber wie immer war es ein langer Ball und das x-te Tor auf die gleiche Weise gegen uns. Aber auch hier kamen wir wieder heran und drängten auf den Führungstreffer. Ich weiß, ich wiederhole mich, aber kurz vor dem Ende liefen wir plötzlich dem 3:2 hinterher. Die Kräfte schwanden aber der Wille war da. Und ein erneut guter Angriff über die rechte Seite brachte dann das verdiente 3:3. In der letzten Minute brachte der Gegner das Unentschieden über die Zeit.
Wir haben es versäumt in den Spielen zuvor den Sack zu zu machen. Jetzt müssen wir am 12. Mai 2012 in die Qualifikation zur Bezirksliga. Aber da niemand genau weiß, wie und wo, warten wir mal auf die Amtliche Mitteilung des Rhein Sieg um dann zu erfahren, wann wir gegen wen spielen müssen um das Ziel Aufstieg Bezirksliga zu erreichen.
Eine ist jedoch gewiss, die 97iger Riesen sind passe´. Jetzt heißt es Kräfte bündeln und im Training sich dafür zu qualifizieren, in der Anfangself zu stehen.

2:2 gegen Marienfeld

Von Markus Goldmann, 26.04.2012

 

Genau wie der FC Bayern München am 25. April 2012 in Madrid seine Chance nutzen wollte, genau so wollte die U14 des 1. FC Niederkassel sich die Chance bewahren, unter die ersten drei der Sonderstaffel 1 zu kommen.
Und alles fing gut an. Der Riese aus Marienfeld war nicht dabei. Aber der schnelle Blonde mit der Nr. 7. Aber der Reihe nach. Von Anfang an konnte jeder auf und neben dem Platz sehen, dass hier eine konzentrierte und entschlossene U14 aufspielte. Gute, schnelle Angriffe über die Außen führten zwangsläufig auch zu Chancen. Und so war es ein gut eingeleiteter Angriff der mit einem Lattenknaller aus fünf Meter nicht so erfolgreich abgeschlossen wurde, wie 10 Minuten später ein trockener, satter 20 Meter Freistoß. Mit dieser 1:0 Führung sollte Sicherheit und Vertrauen in die eigene Stärke eintreten, aber das Gegenteil war der Fall. Individuelle Fehler und ein schneller Angreifer verhalfen dem Gegner in kürzester Zeit zu zwei Kontern in den 16ner und schon stand es 1:2. Was man vermeiden wollte, war wieder eingetreten. Ein Gegner der sich nicht am Spiel beteiligt. Einen gefühlten 2,20 m großen Felsen in der Abwehr. Eine Vielzahl von Beinen vom dem eigenen Tor und einen Trainer an der Seite, der permanent die "langen, hohen" Bälle nach vorne forderte. Wird so ein Fussball am Ende noch belohnt? Angefeuert von den, trotzt widrigen Wetterverhältnissen, angereisten Eltern und Fans, wurde in der 2. Halbzeit von Anfang an das Ruder in die Hand genommen. Der schnelle Angreifer hatte aber jetzt einen Schatten und der Rest der Niederkassler machte sich ein ums andere Mal auf dieses Bollwerk zu knacken. Es schien aussichtslos zu sein. Dann die 69. Minute. Eine gut getimte Flanke, ein perfekt sich vom Gegner absetzender Niederkassler und ein wunderschöner Kopfball sichert dann doch noch den 1 Punkt.
Es hätten drei sein sollen, wenn nicht sogar sein müssen. So fahren wir am kommenden Samstag zum letzten Meisterschaftsspiel nach Neunkirchen-Seelscheid. Wenn man so will, ein Endspiel um Platz drei. Und wenn die Jungs so spielen wie die letzten zwei Spiele und sich einfach nur ein wenig mehr im Abschluss konzentrieren, dann brauchen wir uns hier keine Sorgen zu machen. Jungs, bald ist es geschafft.

C2 gibt Tabellenführung ab

Von Markus Goldmann, 23.04.2012

 

Mal wieder in Windeck. Schöne Anlage, schlechtes Wetter und eine motivierte 98iger Niederkassler Mannschaft. Trainer und Spieler wollten dem weitangereisten Anhang von Anfang an zeigen, dass die Niederlage gegen Spich ein Ausrutscher war. 

Konzentriert fing man an und konnte sich auch gegen die stark aufspielende Mannschaft aus Windeck immer wieder in Szene setzen. Doch da war diese 7. Minute. Kurz nicht aufgepasst und schon war er durch, diese Nr. 10, die wir eigentlich vom Tor fernhalten wollten. Er schob den Ball an unserem Keeper vorbei und von rechts kam der schnelle Rechtsaußen und schob ein. 

Da war er wieder, dieser 0:1 Rückstand den wir so gar nicht haben wollten. Egal, unbeeindruckt davon wurden die Angriffe weiterhin konzentriert gespielt. Mit ein wenig Glück im Abschluss hätte es zur Halbzeit 1:1 stehen können. Der Riese im Tor der Windecker machte seinen Job schon gut. 

Da musste also die 2. Halbzeit herhalten. Von Anfang an wollte man den nachlassenden Windeckern unser Spiel aufdrücken. Und so war es in der 37. Minute eine 1:1 Situation mit dem Riesen im Tor, die er glänzend für sich entschied. Viel Glück auf Windecker Seite und leider zu wenig Kaltschnäuzigkeit auf Niederkassler Seite. Denke danach wäre das Spiel gekippt und hätte einen anderen Ausgang genommen. Am Ende waren wir in der 2. Halbzeit ständig vor dem Tor, der Gegner fing aber der 60.Minute an den Ball aus der Arena schießen zu wollen. Was am Ende auch geklappt hat und für einen knappen Sieg und die Tabellenführung ausreichte. 

Eine deutliche Leistungssteigerung gegen starke 97iger. MIt diesem Willen können die letzten zwei Spiele gegen Marienfeld am Mittwoch und Neunkirchen-Seelscheid kommen. Wir sind bereit. 

Ach, dem gut leitenden Schiedsrichter sei hier mal besonders gedankt. Und was sich in Spich gegen Bad Honnef ereignet hat, wird uns wohl verschlossen bleiben. Egal, wir sind noch bestens im Rennen. 

U14 auf dem Weg zu Bezirksliga

Von Markus Goldmann, 18.04.2012

 

Am heutigen Mittwoch um 18:00h will die C2 des 1. FC Niederkassel den nächsten Schritt in Richtung direkter Qualifiktation zur Aufstiegsrunde Richtung Bezirksliga Mittelrhein machen. Da kommt die U15 des 1. FC Spich zum Meisterschaftsspiel. Im Hinspiel trennte man sich verdient mit 1:1.

Mit nur einer Niederlage und einem Unentschieden startet die U14 als Tabellenführer der Sonderstaffel 1 als Favorit in die Partie.

Trainer und Spieler hoffen auf eine gewohnte, zahlreiche Unterstützung durch die Anhänger des 1. FC Niederkassel.

FSV Neunkirchen-Seelscheid zu Gast

Von Markus Goldmann, 23.03.2012

 

Mittwoch Abend, 19:15 Uhr, den Tabellenführer FSV Neunkirchen-Seelscheid zu Gast.

Trainer und Spieler haben die unnötige Niederlage in Marienfeld in den zwei Trainingseinheiten
verarbeitet und hatten sich viel für diesen Mittwoch Abend vorgenommen. Die Ansprache des
sportlichen Leiters des 1. FC Niederkassel "Essi" Zamani brachte den letzten Schwung und
Konzentration in die Kabine. Eine gute Nachricht vorneweg. Die Jungs aus Neunkirchen-Seelscheid können richtig gut Fussball spielen. Da läuft der Ball schön von hinten durch die Reihen. Es freut einen als Trainer schon, wenn man in diesem Alter mit dem Ball umzugehen weiß. Von Anfang an waren die Jungs wach und konzentriert. Galt es doch den Gegner erstmal vom eigenen Tor wegzuhalten. Da unser Stammkeeper Max verletzt von draußen zuschauen
musste, durfte unsere Allzweckwaffe Giani das Tor hüten. Er hatte sichtlich Spaß an seinem
Kurzeinsatz im Tor und hielt die Mannschaft mit einer sensationellen 1:1 Situation im Spiel.
Und so kam es dann in der 20 Minute zum ersehnten Führungstreffer. Ein guter und schneller Angriff über rechts mit einem "Minus-Pass" und einem sehenswerten und eiskalten Torschuss. Man wollte mehr. Und so war es kurze Zeit später erneut ein guter Angriff der entschlossen zu
Ende gespielt wurde. Mit einer 2:0 Führung ging es in die Pause. Die erste Halbzeit hatten wir gut im Griff. Neben der üblichen Ansprache zur Halbzeit war einzig der Wunsch der Trainer, kein schnelles Gegentor zu bekommen. Wahrscheinlich lag es an der warmen Kabine, dass die Jungs die ersten drei Minuten komplett verschlafen haben. Plötzlich sah man sich mit dem Anschlusstreffer konfrontiert. Aber dann war es wieder, praktisch im direkten Gegenzug eine zielstrebige Aktion die mit dem 3:1 belohnt wurde. Jetzt hoffte man auf etwas Ruhe in den Aktionen. Ein Freistoß der Gäste brachte das 3:2 und die Erkenntnis, das man jetzt doch
noch mal richtig dagegen halten muss. Am Ende sah man einen Cheftrainer ,der glücklich gegen die Bande trat, Fans die ein weniger spannenden Abend erhofft hatten und sich aber alle über die 3 Punkte und die aktuelle Tabellenführung freuten.
Diese gilt es am kommenden Samstag in Bad Honnef zu verteidigen. Zu einem erneuten Kantersieg wird es diesmal wohl nicht kommen.
Wir freuen uns auf zahlreiche Unterstützung, gutes Wetter und ein tolles Spiel.

Auswärts in Spich

Von Markus Goldmann, 04.03.2012

 

Eine eingespielte, groß gewachsene Spicher U15 erwartete uns im Spitzenduell. Wenn man am 2. Spieltag davon schon sprechen kann. Es war ein gutes Spiel. Zwei völlig verschiedene Systeme. Einmal die kraftvolle, immer über die gleiche Seite angreifende Spicher Mannschaft. Man kannte nur lang auf den linken Außen und dann ab bis zur Grundlinie. Die Innenverteidigung hatte sich schnell drauf eingestellt und fing einen nach dem anderen Angriff ab. Spielerisch besser aufgestellt wurden die Angriffe der Niederkassler vorgetragen. Schnell, zielstrebig und variabel über beide Seiten. Leider in der ersten Halbzeit noch mit zu wenig Mut im Abschluss. Mit dem 0:0 waren nur die Niederkassler Trainer zufrieden. In der 2. Halbzeit sollte alles anders werden. Die Angriffe sollten konsequenter bis zu Ende gespielt werden. Und so war es in der 37. Minute ein guter Angriff über die linke Seite, mit einer sensationellen Vorlage und einem satten Fernschuss in die linke untere Torhälfte. Die 0:1 Führung war verdient. In den nächsten 10 Minuten sah man wütende und unkontrollierte Angriffe der Spicher. Halt meistens über links. Mit eine wenig Glück und den notwendigen Entschlossenheit wäre sogar das 0:2 drin gewesen. Und so kam es dann wie so oft im Fussball. Eine gut getimte Ecke, ein Riese am Elfer und schon war der Ball drin. So sahen es elf Gelbe. Die elf Roten sahen es anders. Egal, der Schiedsrichter entschied sich für den Torjubel. 1:1. Unterm Strich verdient. Die nächsten Spiele werden nicht einfacher und wenn man sich die 70 Minuten anschaut, dann brauchen wir uns nicht in dieser Sondergruppe zu verstecken. Im Gegenteil.

Zu Gast die C1 des FV Bad Honnef

Von Markus Goldmann, 26.02.2012

 

Man wollte eigentlich nur eines an diesem ersten Spieltag. 3 Punkte. Man wollte aber auch die angesprochenen Dinge des Trainings umsetzen und aktiv das Spiel gestalten. Und so sah die erste Hälfte aus: ungenauer Spielaufbau, schlecht getimte Pässe, zu wenig Bewegung, oft durch die Mitte und selten das Auge für die entscheidene Spielsituation. Am Ende stand es zwar verdient 2:0 für den 1. FC Niederkassel, aber zufrieden war das Trainergespann nicht. Die Pausenansprache sollte aber folglich spürbar sein. Mit einem schnellen 3:0 zu Beginn der zweiten Halbzeit war das Spiel praktisch entschieden. Die nächsten sechs Tore waren überwiegend gut herausgespielt. Aber trotzdem war es kein gutes Spiel. Hier ist noch viel Luft nach oben. Die nächste Trainingswoche sollte genutzt werden, und das von Jedem an jedem Trainingstag. Jetzt gilt es auch mal Freitagsabends den Fokus auf das Spiel zu lenken. Wir möchten in die Bezirksliga. Und das sollte mit deutlich besserem Fussball möglich sein. Nächsten Samstag erwartet uns die U15 des 1. FC Spich.
Wir werden sehen was passiert.

U14 startet in der Sondergruppe

Von Markus Goldmann, 24.01.2012

 

Ohne eine Niederlage hat sich die von Trainer Yuya Yoneda betreute U14 für die C Jugend Sondergruppe qualifiziert. Ziel der U14 des 1. FC Niederkassel ist die direkte Berechtigung zur Qualifikation zur Bezirksliga.
Besonders bemerkenswert ist die Tatsache, dass sich der fast durchgehend U14 Jahrgang (1998) unter den Top 12 in der U15 Sondergruppe befindet. Am Ende der Sondergruppenspiele stehen dann die Mannschaften fest, die sich für die Qualifikationsturniere im Rhein/Sieg Kreis qualifiziert haben. Diese werden dann nur noch von U14 Jahrgängen gespielt. Hierauf zielt die ganze Konzentration des
Trainerteams und der Spieler.
Wir hoffen auf zahlreiche Unterstützung.

C2 Saisonauftakt 2012 in der Halle

Von Markus Goldmann, 06.01.2012

 

Am kommenden Wochenende startet die C2 in die Vorbereitung zur Frühjahresrunde und die direkte Qualifikation zur Bezirksliga Mittelrhein. Mit dem Einladungsturnier der Fortuna Köln am Samstag wird zum ersten Mal wieder gegen den Ball getreten. Gegen jahrgangsältere Mannschaften aus dem Bereich der Sonderstaffel Köln wird zu sehen sein, mit welcher Qualität wir aus der Winterpause kommen.

Am Sonntag dürfen wir beim Hallenmaster in Mondorf/Rheidt auflaufen. Auch hier werden wir auf jahrgangsältere Mannschaften treffen. Für die Jungs kein Problem, haben sie sich doch gerade ohne Niederlage in einer starken Gruppe behauptet.

Viel wichtiger sind allerdings die Erkenntnisse die Trainer Yuya für die 16 Plätze im Kader für den Auftakt der Frühjahresrunde ziehen kann. Mit Jonas Gerhold vom Bonner SC wurde der Kader weiter qualitativ aufgewertet. Es kann losgehen…

Jahresabschluss gegen Rhein/Sieg Primus

Von Markus Goldmann, 11.12.2011

 

Nach einer erfolgreichen Saison belohnt man sich meistens mit neuen Trikots oder Trainingsanzügen. Haben wir getan. Und wenn man innerhalb kürzester Zeit aus 16 Jungs und
einem neuen Trainer ein harmonisches Ganzes schafft, dann kann man sich auch mal den Primus des Rhein Sieg Kreises einladen, um sich an dem zu messen, was nachweislich zu den Besten gehört. Das ist in diesem Fall die U15 des JFC Mondorf/Rheidt.
Bestens ausgestattet, sogar mit passenden Winterjacken (fehlen uns übrigens noch), kam der Meister der Quali-Gruppe 3 mit einer makellosen Bilanz von 8 Siegen in 8 Spielen und einer Tordifferenz von +76 Donnerstag abends zu uns.
Von Anfang an versuchte der JFC hier das Heft in die Hand zu nehmen. Der gut leitende Schiedsrichter behielt in der Anfangsphase die Übersicht und erkannte jedes Abseits. Mit zunehmender Spielzeit wurde die Partie immer ausgeglichener. Ein Unachtsamkeit war es letztendlich die zum 0:1 führte. Bekanntlich bringt das unsere Mannschaft nicht aus dem Konzept. Der diesmal deutlich ruhigere Trainer Yuya wechselt bereits in der ersten Halbzeit munter durch und die ersten guten Angriffe führten dann auch zum verdienten 1:1. Leider, und das sollte uns demnächst nicht passieren, bekam man im direkten Gegenstoß den 1:2 Halbzeitstand serviert. Freuen sollte man sich immer nur solange, bis der Schiedsrichter die Partie wieder anpfeift.
Nach der Halbzeit das gleich Bild. Noch nicht ganz auf dem Platz stand es 1:3. Qualität im Sturm war schon vorhanden bei den Mondorf/Rheidtern. Von jetzt an wurde die Partie aber völlig ausgeglichen und am Ende stand es verdient 2:4. Die Jungs nahmen das Tempo an und führten die Zweikämpfe deutlich robuster.
Zufrieden konnte der Trainer des Gastes damit nicht sein, gemessen an den Ansprüchen an sein Team. Aber man spielt immer so gut wie es der Gegner zu lässt. Und wenn der Gegner
sich drei gelbe Karten wegen Meckerns abholt, dann hat man als Mannschaft und Trainer an diesem Abend wohl vieles richtig gemacht.

Wir freuen uns auf eine wohlverdiente Pause und auf Losglück in der Frühjahrsrunde. Euch Allen eine besinnliche Weihnachtszeit und kommt gut ins Neue Jahr.

8 Spiele, 5 Siege, drei Unentschieden = Saisonziel erreicht

Von Markus Goldmann, 02.12.2011

 

Mit einem guten 1:1 Unentschieden sichert sich die U14 des 1. FC Niederkassel den Sprung in die Frühjahresqualifikationsgruppe zur Bezirksliga. Das Spiel wurde vom guten Schiedsrichter Patrick Klatt angepfiffen und von Beginn an merkte man den Wahlscheidern an, das sie hier und heute die notwendigen Punkte einfahren möchten. Gute Anlagen im Spielaufbau, gefährliche Stürmer und so war es nur eine Frage der Zeit, dass unser Keeper mal richtig was zu tun bekam. Aber wie es so ist, die Abwehr stand sicher und erst ein individueller Fehler brachte die Wahlscheider mit 0:1 in Führung. Aber jetzt merkte man direkt die Erfahrung, die in dieser jungen Mannschaft steckt. Unbeeindruckt setzte man den Gegner unter Druck und erspielte sich ein um die andere gute Chance zum Ausgleich. So war es letztendlich ein schneller direkter Angriff über die linke Seite aus der Abwehr heraus, der zum verdienten 1:1 Halbzeitstand führte.
Nach dem Pausentee war es fast wie zu Beginn der Partie, die Wahlscheider waren direkt präsent. Aber wie in der gesamten Saison hielt die starke Abwehr dem Druck stand. Die besseren Chancen für eine Führung hatten die Jungs aus Niederkassel. Leider waren wir im Abschluss nicht konsequent genug. Nach 70 Minuten pfiff der sehr gute Schiedsrichter die Partie ab. Beide Teams waren zufrieden und haben ihr Saisonziel erreicht. Die zahlreichen Fans der Mannschaft waren mit dem Auftritt der Jungs in der Herbstrunde sehr zufrieden. Trainer Yuya hat gute Arbeit geleistet und innerhalb kurzer Zeit eine spielstarke Mannschaft geformt. Jetzt gehen alle in die verdiente Winterpause um dann mit frischem Wind die Quali-Runde im Frühjahr erfolgreich zu bestreiten.

Pflichtsieg in Uckerath

Von Markus Goldmann, 28.11.2011

 

Glanzlos, drei Punkte. Eigentlich genau das was man nach dem 18:0 gegen die SpVgg. Lülsdorf-Ranzel erwartet hat. Gegen einen recht defensiven Gegner taten sich unsere Jungs von Anfang an schwer. Ungenaues Passpiel, zu langes Ball halten und nicht konsequent genug im Abschluss
bewahrten die Uckerather vor dem Rückstand. Erst ein immer länger werdender Freistoß des Uckerather Kapitäns zwang unseren Keeper zur Blitzreaktion. Aufgeweckt und endlich warm wurde nun ruck zuck der 2:0 Halbzeitstand erzielt.

Direkt nach der Halbzeit war die Ansprache in der Kabine auf dem Platz zu spüren. Nach mehrwöchiger Verletzungspause durfte Timo Balte seine ersten Ballberührungen im Sturmzentrum erlaufen und direkt mit einem schönen Tor abschließen. Schön, dass er wieder fit ist und der Mannschaft weiter helfen kann. Am Ende hieß es 4:1, drei Punkte, nicht überragend gespielt aber
zumindest in Teilen dem Trainer seine Wünsche erfüllt. Jetzt hoffen wir am kommenden Dienstag zuhause gegen den Tabellenzweiten aus Wahlscheidt auf einen schönen Saisonabschluss. Noch ist nichts in trockenen Tüchern und wir wollen doch nicht am Ende noch zittern müssen. Aber genau wie die Fangemeinde an die Jungs glaubt, so sind diese von sich überzeugt. Zu recht.

Neue Heimat, bekannte Qualität

Von Markus Goldmann, 22.11.2011

 

Heute war das Tabellenschlusslicht aus Lülsdorf zu Gast. Das Besondere an dem Spiel ist, das fast die komplette Mannschaft aus Niederkassel die letzte Saison für die Lüra in der Bezirksliga Mittelrhein gespielt hat.

Nun tat sich von der ersten bis zur letzten Minute ein ungleiches Bild auf. Schnell wurden die Grenzen aufgezeigt. Alle Spieler wurden von Trainer Yuya auf verschiedenen Positionen eingesetzt. Immerhin musste das Nachholspiel die Trainingseinheit ersetzen. Das am Ende nach vielen vergebenen Chancen ein 18:0 zu Buche stand, war für Niemanden am oder neben dem Platz besonders bemerkenswert. Vielmehr jedoch die Tatsache, dass die Jungs der Lüra im gesamten Spiel fair und sportlich waren. Wir wünschen den Jungs weiterhin viel Erfolg und denken dass die Frühjahrsrunde bessere Zeiten für sie bereit hält. Unseren Jungs steht nun die Woche der Wahrheit bevor. Am Samstag heißt es in Uckerrath nachlegen um dann am kommenden Montag abend gegen Wahlscheidt die Saison erfolgreich zu beenden.

U14 schlägt Tabellenführer und bleibt weiter unbesiegt

Von Markus Goldmann, 08.11.2011

 

Montagabend beim Tabellenführer in Wolsdorf. Trockene aber kalte Witterung. Den Fans der U14 sollte aber schnell warm werden. Mit 15 minütiger Verspätung pfiff der Schiedsrichter die Partie an. Das Flutlicht wollte nicht so pünktlich hell werden.

Trainer Yuya hatte an die Mannschaft eine klare Ansage für die ersten 15 Minuten gegeben. Und diese wurde perfekt umgesetzt. Nach 7 Minuten stand es bereits 0:2 für die Jungs aus Niederkassel. In allen Mannschaftsteilen wurden die zugeteilten Aufgaben 1:1 umgesetzt. Schnell wurden die Wolsdorfer in ihren Aktionen eingeschränkt und mit schnellen Gegenangriffen ausgehebelt.

Mit einer beruhigen Führung ging man in die Kabine. Der zu erwartende Sturmlauf des Tabellenführers blieb aus. So spielte man die 2. Halbzeit locker runter und hätte vielleicht das eine oder andere mehr Tor erzielen können, wenn nicht sogar müssen.

Unterm Strich bleibt eine klasse Partie, die den Eltern einen schönen Abend bereitet hat und die bisherige Leistungssteigerung klar wiederspiegelt. Nicht so schön ist, dass sich Timo Balte einer längeren Pause unterziehen muss. Wir wünschen ihm eine schnelle Rückkehr in sein Team. Und abschließend sei auch mal dem Trainer gedankt, der stolz auf sich und seine Jungs sein kann. Am Samstag sehen wir uns alle wieder, weil dann für die meisten Jungs ein ganz besonderes Spiel ansteht.

Testspielerfolg der U14

Von Markus Goldmann, 06.11.2011

 

Die U14 hat erfolgreich das Testspiel gegen die Sonderstaffel Mannschaft des FC Rheinsüd bestritten. In einer technisch guten Partie sah es so aus als würden sich beide Mannschaften im Mittelfeld die Räume eng machen. Aber im Laufe der Begegnung setzte sich das druckvollere und zielorientierte Spiel der Gastgeber aus Niederkassel durch. Verdient führte man zur Halbzeit 2:0. Mittlerweile war auch der 1. FC Köln in Bremen mit 0:1 in Führung gegangen. Es sah alles nach einem perfekten Wochenende für die Fans der U14 aus. In der zweiten Halbzeit wurde die Partie einseitiger. Was fehlte waren die Tore. Letztendlich wurde das Spiel mit 3:0 gewonnen und läßt im kommenden Spitzenspiel gegen den TSV Wolsdorf Hoffnungen zu. DIe U15 des Tabellenführers wird körperlich überlegen sein. Aber wenn der Ball schnell durch die Reihen nach vorne gespielt wird und die Bereitschaft da ist, mehr als der Gegner zu laufen, können wir auf ein gutes Spiel am Montag abend hoffen.

U14 Testspiel gegen den FC Rheinsüd

Von Markus Goldmann, 03.11.2011

 

Die kurze Pause in der Meisterschaft möchte die von Yuya trainierte U14 nutzen, um sich mal wieder gegen gleichaltrige und hochklassige Gegner zu beweisen. Diese Testspiele bringen die Jungs weiter.

Die Sonderstaffelmannschaft des FC Rheinsüd wird am kommenden Samstag um 14:30 Uhr in Niederkassel erwartet. Wir hoffen, dass wir ein packendes und technisch hochklassiges Spiel zu sehen bekommen. Denn nur weniger Tage später wird das Nachholspiel des 5. Spieltages gegen den bisher ungeschlagen Tabellenführer des TSV Wolsdorf ausgetragen. Wir freuen uns auf beide Spiele und hoffen weiter auf eine weiße Weste.

Neuformierte U14 bisher ungeschlagen

Von Markus Goldmann, 19.10.2011

 

Die neuaufgestellte U14 hat sich bisher beachtlich in der durchweg jahrgangsälteren Quali-Gruppe präsentiert. Ziel ist es die Qualifikation zur Bezirksliga zu schaffen. Traniert werden sie von Yuya Yoneda, der schon viel Erfahrung aus seiner Zeit bei der JFS Hennef mitbringt. 
Mit den Neuzugängen von der SpVgg. Lülsdorf-Ranzel sowie der JFS Hennef wird hier Fussball auf hohem Niveau gespielt. Bereits Bezirksligaerfahrungen durften die Jungs der SpVgg. Lülsdorf-Ranzel in der Vorsaison sammeln. Die Jungs der JFS Hennef konnten am Ende einer erfolgreichen Saison noch dem Mittelrheinpokal gewinnen. 
Am kommenden Wochenende würden sich die Jungs über zahlreiche Unterstützung freuen, wenn zuhause der Anpfiff zum U14/U15 Turnier erfolgt.