U17/III (B3-Junioren)

Jahrgang 2002/2003


Spielklasse: Kreisleistungsklasse (Mittelgruppe)

dienstags: 18:00 - 19:30 Uhr (Sportpark Süd)

donnerstags: 18:00 - 19:30 Uhr (Niederkassel)


Trainer U17/III

Marco Kellershohn

DFB-Trainer C-Lizenz / UEFA Grass Roots

Tel 0157 35162747

b3-junioren@fc-niederkassel.de

 

Trainer U17/III

Matthias Muckel

DFB-Trainer C-Lizenz / UEFA Grass Roots

Tel 0173 8668808

b3-junioren@fc-niederkassel.de

 

Trainer U17/III

Piero Monteleone

Tel 01577 0279752

b3-junioren@fc-niederkassel.de

 

U17/III (B3-Jun): 6 Punkte aus zwei Spielen. Was ist denn hier los?!

[24.03.2019] Nach 14 von 18 Spieltagen lässt sich ernüchternd feststellen, dass die Kreisleistungsklasse (Mittelgruppe) doch wohl zu etwas Überforderung in der Mannschaft geführt hat. Bis vorletzten Samstag dümpelten wir mit 3 Punkten als Tabellenvorletzter in der Gruppe herum. Bei vielen Spielen hielten wir anfangs ordentlich mit, bis ein oder zwei Gegentore fielen. Danach ließen sich die Jungs hängen und wir kassierten die ein oder andere Packung. Tiefpunkte waren u. a. das 0:9 gegen Spich oder das 1:11 gegen die LüRa.

 

Aber am 16.03. trat ein kleiner Wendepunkt ein. Wir waren beim Siegburger SV zu Gast. Das Hinspiel ging unglücklich mit 5:7 verloren und für das Rückspiel hatten wir uns viel vorgenommen. Es ging auch gleich richtig gut los. Bereits in der 2. Minute erzielte Matthias Kesting das 1:0. Doch dann drehte Siegburg auf und durch eine Unaufmerksamkeit in der Abwehr fiel der Ausgleich. Ein paar Minuten später bekam Siegburg auch noch einen Foulelfmeter zugesprochen, der sicher zum 1:2 verwandelt wurde und keine 4 Minuten später kassierten wir das 1:3. Normalerweise wäre das wieder ein Grund gewesen, die Köpfe hängen zu lassen. Doch diesmal zum Glück nicht. Bereits in der 22. Minute konnte Florian Langenbach das 2:3 markieren. Diesen Spielstand nahmen wir mit in die Pause. Die Jungs merkten selbst, dass heute mehr drin war und so kam man hoch motiviert aus der Kabine. Direkt nach dem Anstoß zu zweiten Halbzeit konnte Glen das 3:3 in der 41. Minute erzielen. Aber acht Minuten später ein erneuter Rückschlag. Siegburg traf zum 4:3 Führungstreffer. Danach bäumten sich unsere Jungs noch mal auf und innerhalb von 9 Minuten konnte Glen Müller uns mit einem Doppelpackt (60. und 69. Minute) die 4:5 Führung für uns herausholen. Jetzt galt es das Ergebnis noch über die Zeit zu bringen. Der Schiri hatte aber so viel Gefallen an dem Spiel gefunden, so dass er fast 6 Minuten nachspielen ließ. Zwei Lattentreffer von Siegburg und diverse andere Chancen später kam aber der erlösende Schlusspfiff und wir hatten 3 Punkte im Sack und ordentlich Nerven gelassen.

 

Am letzten Samstag war dann der Tabellenletzte Neunkirchen Seelscheid zu Gast in der Spicher Straße. Im Hinspiel hatten wir unsere bis dahin einzigen 3 Punkte geholt (6:1 gewonnen). Also sollte doch heute auch ein Sieg drin sein. Die Geschichte ist eigentlich schnell erzählt. Stark ersatzgeschwächte Gäste kamen bei uns unter die Räder. Es trafen bei uns wie folgt: 1:0 Glen, 7. Minute. 2:0 durch Matze, 8. Minute. 3:0 wieder Glen, 15. Minute. 4:0 durch Ben Langer, 16. Minute. 5:0 wieder Glen, 23. Minute. 6:0 Matze, 27. Minute. Dann die erst Chance für unseren Gegner. Den Stürmer im Strafraum gelegt. Also Elfmeter für die Gäste und zum 6:1 in der 30. Minute sicher verwandelt. Vor der Pause traf Glen noch zum 7:1 in der 38. Minute. Nach der Halbzeit ließen es die Jungs gemütlicher angehen und wir gaben den Ersatzspielern reichlich Einsatzzeit, so dass im zweiten Durchgang nur noch zwei Tore fielen. Das Tor des Tages zum 8:1 durch Julius Zilles in der 53. Minute. Ein sehenswerter Fernschuss aus knapp 30 Metern genau in den Winkel. Den Schlusspunkt setzte Florian Langenbach, der in der 68. Minute zum 9:1 traf.

 

Jetzt haben wir 9 Punkte auf dem Konto, sind aber immer noch mit einem Punkt Rückstand Vorletzter. Vielleicht schaffen wir ja noch den 8. Tabellenplatz, theoretisch wäre auch noch der 7. Platz (4 Punkte Rückstand) drin. Dazu bräuchten wir aber noch mal 6 Punkte.

B3 zahlt Lehrgeld und fährt die ersten Punkte ein

[03.12.2018] Dass diese Saison nicht leicht werden würde, war schon im Voraus abzusehen. Nach der doch recht erfolgreichen Quali für die Mittelgruppe trafen unsere Jungs auf starke und fast durchweg ein Jahr ältere Mannschaften, die noch ein ganz anderes Tempo und körperlichen Einsatz spielen, als wir es von den C Jugend her gewöhnt waren.

 

Im ersten Spiel gegen Allner Bödingen gingen wir nach gutem Beginn sogar 1:0 durch Julius in der 38. Minute in Führung und retteten den Vorsprung in die Pause. Doch irgendwie war in der zweiten Halbzeit die Luft raus und nach dem frühen 1:1 Ausgleich wurden wir mit letztendlich 1:7 abgeschossen. Ärgerlich, aber im zweiten Spiel gegen Müllekoven sollte es dann hoffentlich besser laufen. Zunächst musste das Spiel einmal verlegt werden, so dass wir ganz ungewohnt an einem Montagabend in die Partie gingen. Bis kurz vor dem zum Pausenpfiff hielten wir ganz gut mit und es stand 1:1 (Tor durch Can in der 17. Minute). Ein klares Tor von Matze kurz vor der Pause wurde nicht gegeben. Als sich alle noch beim Schiri beschwerten nutze Müllekoven die Unaufmerksamkeit zum 1:2, so dass wir jetzt unglücklich zurück lagen anstatt zu führen. Irgendwie kamen wir in der zweiten Hälfte mal wieder nicht in die Gänge und kassierten wieder insgesamt 7 Gegentreffen. Lediglich Glen konnte zwischenzeitlich in der 62. Minute zum Zwischenstand von 2:5 treffen, Endstand 2:7.

 

Im dritten Spiel hatten wir Lokalrivalen Lülsdorf zu Gast. Diesmal waren wir extrem vom Pech verfolgt und lagen bereits zur Pause 0:4 hinten, davon 3 Eigentore. Auch der Ehrentreffen von Matze in der 44. Minute konnte nicht verhindern, dass wir wieder 7 Gegentore kassierten. Endstand 1:7.

 

Als nächste Partie empfingen wir Siegburg zu Hause. Jetzt sollte sich endlich was an unserer Spielweise ändern und wir legt auch gleich los wie die Feuerwehr. Zwei Tore durch Glen (3. und 17. Minute) ließen uns Hoffnung schöpfen, doch noch vor der Pause kassierten wir 2 Treffer zum 2:2 Ausgleich. Nach der Pause wendete sich mehrmals das Blatt. Erst das 2:3 von Siegburg, der Ausgleich von Florian Langenbach in der 43. Minute und sogar wieder die Führung, 4:3 durch Can in der 50. Minute. Danach kam wieder unsere berühmte Auszeit und wir kassierten 3 Treffer hintereinander zum 4:6. Glen schaffte in der 80. Minute noch den 5:6 Anschlusstreffer. Der Schiri gab 4 Minuten Nachspielzeit und wir versuchten noch den Ausgleich zu erzielen, indem wir die Abwehr auflösten und noch mal alles auf eine Karte zu setzen. Leider fingen wir uns mit dem Schlusspfiff noch das 5:7. Schon wieder 7 Gegentore. Macht 28 in 4 Spielen. Letzter Tabellenplatz, 0 Punkte und nicht gerade hoch motivierte Jungs. Aber Aufgeben gilt nicht und so fuhren wir mit einer gehörigen Portion Angriffslust nach Neunkirchen Seelscheid. Den Gegner kannten wir bereits, hatten wir doch in der Quali uns mit 1:1 getrennt und rechneten uns heute Chancen für einen Sieg aus. Neunkirchen Seelscheid wurde auch gleich gehörig unter Druck gesetzt, doch es dauerte bis zur 29. Minute, bis Florian Langenbach das 1:0 für uns erzielte. Matze legte 6 Minuten später zum 2:0 nach und Glen machte mit dem Pausenpfiff in der 40. Minute das 3:0. Da der Gegner am heutigen Tag nicht besonders gefährlich erschien, trat kurz nach der Pause der Schlendrian wieder ein und wir kassierten in der 45. Minute den 1:3 Anschlusstreffen. Danach waren die Jungs aber wieder hochkonzentriert, spielten ein hervorragende Partie und Matze konnte in der 58. Minute das 4:1 erzielen. Dann legte Glen mit zwei sehenswerten Solos noch das 5:1 (66.) und 6:1 (71.) nach. Die letzten Minuten wurden sauber heruntergespielt und die ersten 3 Punkte waren uns. Durch den Sieg sind wir sogar um zwei Tabellenplätze nach oben geklettert.

 

Jetzt sind es noch zwei Spiele gegen zwei schwere Brocken bis zur Winterpause. Mal schauen, wie es läuft...

B3 wird Erster in der Quali und schafft Aufstieg

[07.10.2018] Durch den sehr guten 3. Platz in der vergangenen Saison durfte die B3 zum Saisonauftakt eine Qualifikationsrunde spielen. Am Saisonbeginn weiß man nie

so genau, wo man steht. Wie stark sind die Gegner? Wie stark die eigenen Jungs? Wer ist schon in Frühform, wer hinkt hinterher? Nach einem spielfreien Samstag am Beginn der Quali-Runde trafen wir auf unseren ersten Gegner, den Lokalrivalen TuS Mondorf. Bis kurz vor Schluss dominierten wir das Spiel und führten bereits mit 5:1, als die Konzentration nachließ und wir noch unnötig 2 Gegentore kassierten. Die ersten 3 Punkte gesichert empfingen wir am nächsten Samstag die U17 II von Neunkirchen Seelscheid, bis dato Tabellenführer durch zwei überzeugende Siege. Bis in die Nachspielzeit ließen wir den Gegner so gut wie nicht zur Spielentfaltung kommen, vergaßen aber selbst noch das ein oder andere Tor zu machen. Wir führten mit 1:0 durch Glen und mussten dann noch Sekunden vor dem Abpfiff durch eine Unaufmerksamkeit den Ausgleich hinnehmen. Das ärgerte Mannschaft und Trainer und man ließ den Frust am nächsten Gegner aus, dem ASV Sankt Augustin. Als Tabellenletzter mit wohl wenig Hoffnung in den Knochen, wurde der Gegner mit 13:0 abgeschossen. Allein Glen Müller erzielte 9 Tore in dem Spiel (!), Matze Kesting traf 3 mal und einmal Florian Flommersfeld.  Da aber auch Neunkirchen Seelscheid parallel punktete, musste es das letzte Spiel gegen den Siegburger TV zeigen, ob wir erster werden würden oder nicht. Bereits in

der 6. Minute war es mal wieder Glen, der uns früh in Führung brachte. Alles sah nach einem überzeugenden Durchmarsch aus, als überraschend nach einem Konter das 1:1 in der 14. Minute fiel. Zudem bekam Glen kurz danach die gelbe Karte. Warum weiß wohl nur der Schiri, denn eigentlich war Glen vom gegnerischen Torwart gefoult worden und es hätte Elfmeter für uns geben müssen. Den gab es dann auch kurz danach, nachdem Matze im Strafraum gefoult wurde und Glen sicher zum 2:1 in der 18. Minute verwandelte. Als dann Matze in der 25. Minute das 3:1 markierte, schienen wir endgültig auf die Siegertrasse einzuschwenken. Doch ein erneuter Konter blieb nicht ohne Folgen und wir kassierten das 3:2 in der 28. Minute. Zur Halbzeit wurde noch mal an die Jungs appelliert, dieses Spiel auf keinen Fall her zu schenken. Man legt auch direkt wieder mit Vollgas los und Glen erzielte in der 43. Minute das 4:2. Jetzt schien alles klar zu sein, aber plötzlich stand es 4:3 in der 56. Minute. Wieder mal ein unnötiger Konter und wieder keine Sicherheit. Die sollte dann erst in der 67. Minute zurück kehren, als Ben Langer das 5:3 schoss und uns damit endgültig auf die Siegerstraße brachte. Nach Abpfiff stand fest: unsere B3 ist Gruppenerster in der Quali, nicht zuletzt durch die bessere Tordifferenz, und spielt die jetzige Saison in der Mittelgruppe (Kreisleistungsklasse) anstatt in der Normalgruppe. Jetzt wissen wir, wo wir stehen. Herzlichen Glückwunsch !