E2 - Junioren

U11 / Jahrgang 2002

Hintere Reihe von links:
Trainer Udo Schmidt, Cedric Loos, Philipp Zimmer, Elion Stojkaj, Tom Frank, Noah Probst, Trainer Andreas Banhold
Vordere Reihe von links:
Timo Jordan, Archayan Selvarajah, Nico Schmidt, Lenard Banhold, Emirhan Yigit

liegend:

Hendrik Spill 

Trainingszeiten
Mittwoch 16:45 - 18:00 Uhr
Freitag 16:45 - 18:00 Uhr

Trainer E2 - Junioren

Andreas Banhold

Tel 0160 5566292

andreas.banhold@fc-niederkassel.de

Trainer E2 - Junioren

Udo Schmidt

Tel 0178 6621984

udo.schmidt@fc-niederkassel.de

Das Triple ist perfekt!

Von Peter Zimmer, 01.07.2013

 

Staffelsieger in der Saison und zwei Turniersiege, das ist die erfolgreiche Bilanz zum Ende der E2 – Saison 2012/2013!

Dieses Wochenende ging es zum VfR Hangelar. Wieder einmal waren die gegnerischen Mannschaften für uns völlig „unbeschriebene Blätter“. Mit 10 Minuten war die Spielzeit zudem äußerst kurz, also musste man(n) mit Spielbeginn äußerst konzentriert sein. Das gelang uns gegen den FV Endenich und erst kurz vor Spielende fiel der Gegentreffer zum 2:1 Endstand. Beim nächsten Spiel gegen TuS Buisdorf lief bis zur Spielhälfte alles wieder recht gut. Ab dann - "wie vom Blitz getroffen" - hörten die Jungs komplett mit dem Fußballspielen auf. Kein Spielverständnis, kein Zweikampfverhalten und keine Offensiv- bzw. Defensivarbeit führten zu einem 0:4! Was war bloß los?

 

Im letzten Gruppenspiel konnte ein Unentschieden zum Erreichen des Halbfinales reichen. Trotz mehr Spielanteilen und Torchancen fiel kein Treffer. Mit dem 0:0 waren sie Tabellenzweiter und mussten im 1. Halbfinale gegen den Ersten der anderen Gruppe - VfR Hangelar - ran.

Mit einem letztendlich knappen, aber verdienten 1:0-Sieg gelang der Einzug in das Endspiel.

Erneut trafen wir auf den TuS Buisdorf. Durch die eindringliche Traineransprache in Sachen Taktik und Einstellung, sowie der Eigenmotivation nach der hohen Niederlage im Gruppenspiel, war die Mannschaft von der ersten Minute an sehr konzentriert. Auf beiden Seiten gab es wenige, aber gute Torchancen zum möglichen Siegestreffer. Es blieb beim leistungsgerechten 0:0 und im 9-Meterschießen musste der Turniersieger ermittelt werden.

 

Obwohl der Gang "zum Punkt" für jeden nicht leicht ist, trafen Elion und Philipp sehr sicher. Wir alle - Trainer, Spieler und Fans - dachten nur, „das letzte Ding muss irgendwie rein“. Nachdem ein Buisdorfer Spieler verschoss, machte Tom schlussendlich alles klar. Der Jubel war riesig, als die Kugel über die Linie rollte.

 

Ein Turniersieg ist immer hoch anzurechnen. Wenn es wie heute ohne Auswechselspieler – es fehlten Noah, Lenard, Archayan, Ben und Emirhan - gelingt, umso mehr.

Jeder einzelne - Hendrik, Philipp, Tom, Cedric, Nico, Elion und Timo – hat heute alles gegeben um nach dem Turniersieg in der letzten Woche in Zündorf und der errungenen Meisterschaft am Samstag, das Triple perfekt zu machen.

 

Glückwunsch an alle Beteiligten zu dieser sehr erfolgreichen Frühjahrs-Saison mit dem Gewinn der Meisterschaft und zwei Turniersiegen in Folge. Leider ist unsere gemeinsame Zeit nun vorbei und unsere Wege trennen sich. Was bleibt ist die Erinnerung an eine tolle Zeit mit einem wunderbaren Abschluss!

E2 wird Staffelsieger!

Von Andreas Banhold, 29.06.2013

 

Für die E2-Junioren stand eine Englische Woche auf dem Programm. Eine Woche der Wahrheit, da von Platz 1 bis 3 noch alles drin war. Am Mittwoch führte uns die Reise zunächst einmal nach Lülsdorf, diesmal wieder in der vermeintlichen Bestbesetzung. Die LüRa spielte deutlich stärker als im Hinspiel und verlangte uns einiges ab. Zur Halbzeit stand es 3:2 für die LüRa, da wir sehr viele Fehlpässe ablieferten. In der Halbzeitansprache machten wir deutlich, dass wir gerade dabei sind die Meisterschaft zu verspielen. Dies schienen die Kinder verstanden zu haben, denn sie schafften es, das Spiel in der 2. Hälfte zu einem 4:3 Sieg zu drehen. Sicherlich nicht eines unserer besten Spiele, aber am Ende zählt nur der Sieg und die 3 Punkte.

Hellas Troisdorf gewann am Freitag 9:1 gegen Altenrath und zog auf Grund des nun besseren Torverhältnisses an uns vorbei. Happerschoß weiterhin Erster, Hellas nun Zweiter und wir auf Platz 3 abgefallen. Aber, von den eben aufgezählten Titelanwärtern, waren wir die einzige Mannschaft, die noch ein Spiel hatten. Gewinnen wir dieses Spiel, springen wir auf Platz 1 und sind Meister. Doch dafür mussten wir Oberlar schlagen. Auch in diesem Spiel taten wir uns ähnlich schwer wie gegen Lülsdorf. OK, auch wenn nicht alles rund lief, die Jungs wollten unbedingt Meister werden, das konnte man schon sehen. Am Ende reichte es wiederum zu einem 4:3 Sieg, wie auch schon am Mittwoch.

Mit dem Schlusspfiff rannte der heute verletzte Lenard mit der Meisterschale auf den Platz zu seinen Mitspielern. Jeder wollte die Trophäe einmal halten und die Freude und Erleichterung war den Jungs deutlich anzumerken. Natürlich musste unsere erste Meisterschaft gefeiert werden und zwar mit einem spontanen Besuch beim goldenen „M“ ;o)

Jungs, Udo und ich sind mächtig stolz auf euch! Mit 7 Siegen, 1 Unentschieden und 2 Niederlagen sind wir verdient Meister geworden! Es hat eine Menge Spaß mit euch gemacht! Viel Erfolg in euren neuen Mannschaften und Danke für die tolle Zeit!

Und so sehen Meister aus:

Plötzlich Turniersieger

Von Andreas Banhold, 26.06.2013

 

Noah, Elion, Nico, Emirhan, … die Liste der Ausfälle bei der E2 war lang. Dementsprechend machte man sich darauf gefasst, beim 100-jährigen Geburtstag von Germania Zündorf ggf. schon in der Vorrunde auszuscheiden.

Da auch hinter Archayans und Bens Teilnahme ein Fragezeichen stand, wurde kurzerhand Glen von der D3 ausgeliehen, um zumindest auf die Mindestanzahl von Spielern zu kommen. Die erste Überraschung dann in Zündorf, als Elion plötzlich ohne Gips vor uns stand. Natürlicher Selbstheilungsprozess oder wie soll man das nennen? Auf Grund der großen Verletzungsgefahr blieb Elion in der ersten Partie gegen Germania Zündorf zunächst auf der Bank. Hendrik im Tor, Philipp auf der linken Abwehrseite, Lenard auf der rechten Abwehrseite und Cedric zentral defensiv. Davor Timo links offensiv, Tom zentral offensiv und Glen rechts offensiv. Was noch nie zuvor so eingeübt worden konnte, funktionierte überraschend gut und führte zu einem souveränen 3:0 Auftaktsieg. Einzig die Torchancenverwertung könnte man bemängeln, man will es mit der Kritik aber auch nicht übertreiben. Im zweiten Gruppenspiel ging es gegen VFR Marienfeld, die schon deutlich stärker waren als Zündorf und uns ein 0:0 abverlangten. Danach folgte auch schon das Dritte und letzte Gruppenspiel gegen die SpVg Porz, welches wir 2:0 gewinnen konnten. Der Jubel war groß, denn wir standen völlig unerwartet im Finale!

Dort trafen wir auf die türkische Mannschaft Ataspor. Von Anfang an ließen wir Ataspor keine Entfaltungsmöglichkeiten und kreirten Torchance um Torchance, ohne dabei ein Tor zu erzielen. Um einem möglichen 8-Meter-schießen aus dem Weg zu gehen, wurde wenige Minuten vor dem Ende Elion von seinen Qualen befreit und eingewechselt. Was soll man sagen? Elion ging mit viel Körpereinsatz zur Sache und wurde 2x vom gut pfeifenden Schiedsrichter ermahnt. Letztendlich gelang unserem Etatstürmer aber dann doch das entscheidende 1:0 kurz vor dem Schlusspfiff. Voller Freude zogen sich die Kinder die Trikots aus und präsentierten den mitgereisten Fans ihre Waschbrettbäuche. Vielen Dank an Glen, dass er uns ausgeholfen und mit einer sehr starken Leistung zum Turniersieg verholfen hat. Aber man muss heute der ganzen Mannschaft ein dickes Lob spenden. Heute ist jeder für jeden gelaufen, der kämpferische Einsatz war vorbildlich und die Körpersprache signalisierte, „wir wollen gewinnen!“. Danke Jungs! 

E2 bleibt vorerst Zweiter

Von Andreas Banhold, 21.06.2013

 

Ohne unseren Goalgetter Elion empfingen wir am 10. Spieltag den Tabellenführer SSV Happerschoß. Das Hinspiel endete 1:1, von daher erwartete uns wieder ein schweres Spiel. Unsere Jungs wollten die Tabellenführung an sich reißen und fingen auch engagiert an, in dem sie den Gegner sofort attackierten. Wir kamen häufig bis vor den gegnerischen Strafraum, ließen aber zahlreiche Chancen ungenutzt. Happerschoß, vielleicht ohne den überragenden Einzelspieler, dafür aber mit gutem Stellungsspiel und kompaktem Auftreten. Nach 10 Minuten gelang es dem Tabellenführer unsere Abwehr eiskalt auszukontern und  mit 1:0 in Führung zu gehen. Kurz darauf dann eine 100%ige Torchance durch Cedric, der sich heute sehr gut bewegte, vor dem Tor aber glücklos blieb. Das wäre der Ausgleich gewesen, stattdessen leider das 0:2. Doch auch das brachte uns nicht aus der Ruhe, denn Tom brachte uns durch das 1:2 wieder zurück ins Spiel. Nach unnötigem Gefummel vor dem eigenen Tor fiel das 1:3 vor der Halbzeitpause. Das war sehr ärgerlich! Nach der Pause setzte der SSV alles dran, um hier heute als Sieger vom Platz zu gehen. Leider sahen unsere Spieler zu, wie die Tore 4, 5, 6 und 7 fielen. Das wir nicht noch applaudiert haben, war alles. Durch Tom und Emirhan gelangen uns noch zwei Tore zum 3:7 Endstand, aber das reichte bei weitem nicht mehr. Happerschoß spielt nicht spektakulär, steht aber auch nicht umsonst an der Tabellenspitze. Unserer Mannschaft kann man heute gar nicht mal so viel vorwerfen. Sie hat alles versucht, aber es hat nicht gereicht. Happerschoß bleibt somit Erster mit 20 Punkten, hat aber alle Spiele gespielt, wobei wir noch 2 Nachholspiele vor der Brust haben, in denen 6 Punkte zu vergeben sind. Der lachende Dritte könnte am Ende Hellas Troisdorf sein, die unser Spiel heute beobachtet und noch die Möglichkeit haben, das Feld von Hinten aufzurollen. Am Sonntag geht es mit ausgedünntem Kader zum 100-jährigen von Germania Zündorf.

E2 auf großer Fahrt

Von Andreas Banhold, 02.06.2013

 

Freitag, 24. Mai 2013, 15:30 Uhr. Die E2-Junioren packen drei PKWs bis unters Dach voll mit Sporttaschen und Koffern, verabschieden sich von ihren Eltern und begeben sich auf große Abschiedsfahrt in den schönen Hunsrück. Gegen 18 Uhr dann Ankunft im Ferienpark Hambachtal, einchecken und Bungalows beziehen. Da das Schwimmbad nur bis 20 Uhr aufhatte, wurden die Klamotten in die Zimmer gepfeffert, Badebutz und Handtuch herausgesucht und sofort ging es ab ins Schwimmbad. Die große Rutsche und der Strömungskanal wurden sofort in Beschlag genommen. Schön war, wir hatten das Schwimmbad für uns allein. Jörg blieb im Bungalow und bereitete in der Zwischenzeit das Abendessen vor. Hungrig kam die Mannschaft vom Schwimmen und machte sich über Jörgs Pasta her. Lecker! Dann hieß es für einige zum ersten Mal ohne Mamis Hilfe ein Bett zu beziehen. Mit dem ein oder anderen Tipp klappte es aber ganz gut, in letzter Konsequenz wurde das Spannbettlaken aber auch einfach für überflüssig erklärt. Der Abend wurde mit einem Fußballquiz zu Ende gebracht, kurz nach Mitternacht verstummte auch das letzte Gekicher.

 

Am nächsten Morgen dann gemeinsames Frühstück und ab ins Auto zum Freundschafsspiel nach Birkenfeld. Wir wurden wie Freunde begrüßt, beide Mannschaften freuten sich auf den überregionalen Vergleich. Bei tollem Wetter zeigten beide Teams ein gutes Spiel auf Augenhöhe. Mit einem leistungsgerechtem 5:5 ging das Spiel zu Ende, danach dann noch ein just for fun Elfmeterschießen. Birkenfeld hatte extra für uns den Grill angeschmissen und lud uns alle noch zum Würstchen essen ein. Danke Birkenfeld, ihr seid tolle Gastgeber! Wir würden uns freuen, euch auch einmal bei uns in Niederkassel begrüßen zu dürfen! Nach dem Fußballspiel fuhren wir zur Sommerrodelbahn nach Erbeskopf. Nach dem Motto „Wer bremst, verliert“ fuhren wir mit einer Geschwindigkeit von bis zu 42 km/h die 1356 Meter lange Trasse hinunter. Alle Kinder standen unter totalem Geschwindigkeitsrausch und wollten sofort noch einmal fahren. Anschließend ging es wieder zurück in den Ferienpark und als wäre das alles noch nicht genug, ging diesmal Jörg mit den Jungs ins Schwimmbad, währenddessen Udo und Andreas den Grill für das Abendessen vorbereiteten. Wie es sich für angehende Männer gehört, gab es ordentlich Fleisch zwischen die Kiemen, aber natürlich stand auch Salat und Rohkost auf dem Programm. Die Akkus der Kinder waren nur noch bei 20%, aber das Champions League Endspiel wollte sich natürlich niemand entgehen lassen. Also versammelten wir uns alle in einem der Bungalows vor einem viiiel zu kleinem Fernseher und schauten gemeinsam das spannende Endspiel. Die Bayern Fans waren hierbei leicht in der Überzahl. Nach dem Spiel fielen alle Kinder wie tot ins Bett. Zähneputzen wird überbewertet ;o)


Am Sonntag hieß es nach dem Frühstück Koffer packen, gemeinsam die Bungalows putzen und natürlich … noch einmal ins Schwimmbad! Bei strömendem Regen ging es am Nachmittag nach Hause, wo wir gegen Abend ankamen.

 

Diese Jungs sind eine tolle, eingeschworene Truppe, in der es keinen Außenseiter gibt. Alles wurde gemeinsam gemacht und das völlig ohne Streit. An die Mütter: Eure Jungs können jetzt Koffer packen, Betten beziehen, spülen, abtrocknen und putzen. Und lasst euch nichts anderes erzählen! Wir hatten ein erlebnisreiches Wochenende, das sicherlich noch lange in Erinnerung bleiben wird! Schade Emirhan, dass du nicht dabei sein konntest!

E2 völlig neben der Spur

Von Andreas Banhold, 05.05.2013

 

Hiobsbotschaft am Vorabend: Leistungsträger Emirhan auf Grund einer Familienfeier nicht dabei und mit Kapitän Nico ein weiterer Leistungsträger am linken Fuß angeschlagen. Nach dem Aufwärmen gab Nico grünes Licht und versprach zu spielen, so lange es geht. Schüsse mit links waren bei ihm heute halt nicht möglich. Aber das soll kein Alibi sein, denn wozu besteht unser Kader schließlich aus 12 Spielern?

Vor dem Spiel wurden die Kinder deutlich darauf hingewiesen, dass das Ergebnis des Hinspiels heute nicht zählt. Aber das ist vermutlich so als wenn man sagt, denkt bitte nicht an rosa Elefanten…

Einsatz, Laufbereitschaft, Wille, Zweikampfverhalten, all das sind Attribute, die man unserer Mannschaft heute leider nicht zuschreiben konnte. Von wenigen Ausnahmen mal abgesehen, spielten fast alle unter ihrer Normalform. Wenn man nach 7 Minuten schon 3:0 zurück liegt, muss man wohl nicht mehr viel sagen.

Die ganze Einstellung stimmte überhaupt nicht, es war teilweise Standfußball. Der 3:1 Anschlusstreffer vor der Pause gab kurz Hoffnung, ebenso das 3:2 nach der Pause, aber Hellas erhöhte prompt auf 4:2 und zwei weitere Treffer führten zum verdienten 6:2 Endstand. Man gewinnt den Eindruck, dass das Sichtungstraining für die D-Jugend, bei dem ein oder anderen Spieler Spuren hinterlässt. Letzte Woche gegen Happerschoß ein hart erkämpftes Unentschieden und diese Woche eine deutliche Niederlage gegen Hellas Troisdorf. Wenn die Mannschaft jetzt nicht aufwacht, verspielt sie die große Chance, zum ersten Mal Meister zu werden!

Das nächste Meisterschaftsspiel ist erst in 5 Wochen. Vorher geht es auf große Abschiedsfahrt in den Hunsrück. Genug Zeit, um Abstand zu gewinnen und Dinge aufzuarbeiten.

E2 strauchelt, aber kippt nicht um

Von Andreas Banhold, 28.04.2013

 

Der 5. Spieltag führte uns ins etwas weiter entfernte Hennef-Happerschoß. Da wir Happerschoß schlecht einschätzen konnten, begannen wir mit der vermeintlichen Bestbesetzung, d.h. Hendrik im Tor, Tom auf der linken und Philipp auf der rechten Abwehrseite, Emirhan als zentraler Abräumer und Ballverteiler und davor mit Elion, Nico und Cedric für das Offensivspiel. Wir waren also  zumindest nominell gut ausgerichtet. Vielleicht lag es daran, dass die Frühjahrsrunde bisher sehr erfolgreich für uns verlief und wir es schon gar nicht mehr gewohnt waren, dass uns ein Gegner unter Druck setzt, denn unsere Mannschaft fand von Anfang an nicht richtig ins Spiel und war überrascht von dem körperbetonten, aber trotzdem fairen Spiel von Happerschoß. So kam es wie es kommen musste, wir lagen 1:0 zurück und konnten zur Halbzeit froh sein, dass wir nicht höher zurück lagen. In der Pause mussten wir Trainer deutliche Worte finde, denn so würde man das Spiel verlieren. Nach dem Pausenpfiff tat sich unsere Mannschaft zunächst weiter schwer. Erst zur Mitte der zweiten Halbzeit kamen wir besser ins Spiel und auch zu Torchancen. Der 1:1 Ausgleichstreffer durch Elion war hartes Stück Arbeit und ein wahrer Kraftakt. Das Tor tat uns gut und jetzt spielten wir auch druckvoller und es gelang uns zunehmend mehr. Am Ende muss man mit diesem 1:1 zufrieden sein; alles in allem ein gerechtes Endergebnis. Tabellenführung verteidigt.

 

Kader: Hendrik, Tom, Emirhan, Nico, Philipp, Timo, Elion (1), Cedric, Lenard, Archayan

Nicht dabei: Noah, Ben

E2 überzeugt im Derby

Von Andreas Banhold, 21.04.2013

 

Diesmal waren die Eltern schon vor den Kindern auf dem Platz, denn die E2 stellte für diesen Jugendspieltag die Bewirtung. Die Kinder stießen im Laufe des Vormittages nach und nach dazu und beschäftigten sich selber schon einmal mit ihrem Lieblingsspielzug – dem Ball. Ab 11:30 Uhr dann Mannschaftsbesprechung und das Warmmachen fürs Spiel. Es war mal wieder eines dieser Stadtderbys auf die man sich immer besonders freut. Diesmal gegen die LüRa-Jungs von Tacetin und Mustafa, der Erste gegen den Zweiten.

Was schon vor dem Spiel klar war und worauf wir unsere Jungs auch eingestellt hatten, war die Tatsache, dass die LüRa uns in der Defensive mehr fordern wird, als wir es in den bisherigen Spielen gewohnt waren. Und das merkten wir auch von Beginn an. Doch alle 6 Feldspieler arbeiteten konzentriert nach Hinten mit und eroberten verlorene Bälle schnell wieder zurück, ohne das eigene Offensivspiel zu vernachlässigen. So kam es dann auch, dass wir früh zu einer Ecke kamen, die Kapitän Nico direkt verwandelte. 1:0. Hendrik präsentierte sich - wie schon seit Wochen - in guter Form. Mittlerweile haben wir einen Keeper, der das Spiel mit sehr viel Auge von Hinten aufbaut und sich nicht aus der Ruhe bringen lässt. In unserer Abwehrreihe waren alle Spieler stets anspielbar, so dass wir über Philipp, Emirhan und Tom variabel im Spielaufbau sind. Abwehr und Mittelfeld waren gestern gut miteinander verzahnt. Eine tolle Kombination im Mittelfeld setzte den gestern sehr starken Cedric in Position, der sich auf der rechten Außenbahn durchsetzte und scharf in den Strafraum flankte, wo Elion zum 2:0 versenkte. Auch das 3:0 war wieder eine schöne Kombination. Emirhan, Cedric, Elion, Tor! In der 20. Spielminute war man für einen Moment zu passiv und ließ die Lülsdorfer aufs Tor schießen. Das war das 3:1 mit Einladung.

Kurz vor der Pause dann noch ein schönes Dribbling von Elion zum 4:1 Pausenstand.

Die zweite Hälfte war nicht viel anders als die Erste. Tom, Elion und Nico gehörten zu den weiteren Torschützen, aber auch der LüRa gelangen noch zwei Treffer. Zu erwähnen sind heute noch Lenard, Timo, Noah und Archayan, die von der Bank kamen und alle ihre Chancen nutzen, indem sie sich nahtlos ins Spiel einfügten, ohne große Bruchstellen zu erzeugen. Hervorheben kann man heute keinen, denn alle Spieler haben engagiert gekämpft und sich in den Dienst der Mannschaft gestellt. Ein schönes Spiel unserer Mannschaft!

 

Es spielten: Hendrik, Tom (1), Emirhan, Nico (2), Philipp, Timo, Elion (4), Noah, Cedric, Lenard, Archayan

 

Es fehlte: Ben

E2 mit neuen Trikots auf Kurs

Von Andreas Banhold, 13.04.2013

 

Neue Trikots sind oft so etwas wie ein Neuanfang. Nachdem die E2-Junioren die Herbstrunde als Tabellenzweiter der Gruppe 5 abgeschlossen hatten, wurde man in der Frühjahrsrunde der Staffel 6 zugeteilt. Damit es dieses Mal mit der Meisterschaft auch klappt, wurden die E2-Junioren von der Kölner Firma „NR Neue Raumpflege GmbH & Co KG“ mit neuen adidas Trikots ausgestattet. Sehen die Trikots nicht stark aus? Offenbar scheinen die Trikots Glück zu bringen, denn die ersten 3 Spieltage wurde allesamt gewonnen, so dass man aktuell mit 21:2 Toren voll auf Kurs ist. Vielen Dank an „Neue Raumpflege“ und den Kindern ein „Weiter so“! 

 

Der witterungsbedingte Ausfall des 3. Spieltages und die darauf folgenden Osterferien hatten zur Folge, dass unser letztes Spiel vor 4 Wochen stattgefunden hat. Demnach wussten wir nicht so genau wo wir stehen und ob wir sofort wieder ins alte Fahrwasser zurück fanden. Doch wenn man nach 11 Sekunden (!) durch eine Wahnsinns-Aktion von Elion schon in Führung geht, sind alle Zweifel sofort widerlegt. Als wäre dieser Start nicht schon spektakulär genug, legte Elion sofort zum 2:0 nach. Es war frühzeitig klar, in welche Richtung sich dieses Spiel bewegt. In der Anfangsphase war Ben sehr quirlig und an vielen Offensivaktionen beteiligt. Er bekam im weiteren Spielverlauf noch zahlreiche Torchancen, aber um es vorweg zu nehmen, der Ball wollte sich heute nicht von ihm ins Tor befördern lassen. In der 8. Spielminute trat mit Nico unser „Mann für die Ecken“ an. Die Ecke landete mustergültig bei Tom, der den Ball mit der Brust (!) zum 3:0 ins Tor beförderte. In den Spielminuten 11 und 14 erhöhte Elion durch zwei weitere Treffer zum 4:0 und 5:0, eine weitere Ecke brachte in der 20. Spielminute nahezu eine Wiederholung unserer ersten Ecke. Wieder Nico auf Tom und das Tor zum 6:0 Halbzeitstand. Besonders auffällig war heute Emirhan, der wie der junge Mesut Özil spielt. Emirhan ist überall zu finden und findet fast immer eine Lösung.

Nach der Pause konnten wir zwar durch Tore von Elion und Tom zum 8:0 ausbauen, doch nun begann die Mannschaft einen Gang zurück zu schalten. Die Körpersprache stimmte nicht mehr, es wurde gemeckert und schlampig gepasst. Das 9:0 durch Nico war mehr eine Folge von seinem angestauten Frust auf die wirklich nicht schöne zweite Halbzeit. Wir sind überzeugt davon, dass wir in der nächsten Woche im Derby gegen Lülsdorf eine andere Leistung sehen werden.

 

Es spielten: Hendrik, Tom (2), Emirhan, Nico (1), Philipp, Timo, Elion (5), Noah, Ben

 

Es fehlten: Cedric, Lenard, Archayan

E2 überzeugt mit Power-Fußball

Von Andreas Banhold, 09.03.2013

 

Nach dem 3:1 Heimsieg gegen TuS 07 Oberlar durften die Jungs der E2 3x schlafen und schon ging es weiter. Unser heutiger Gast war Hellas Troisdorf, gegen die wir bereits 4x verloren hatten und noch nie in einem Pflichtspiel gewinnen konnten. Anstoß für Hellas und sofort schwärmten wir wie ein Bienenschwarm aus und drängten die Griechen in ihre eigene Hälfte. Mit viel Druck kamen wir bereits in der 2. Spielminute zu unserem ersten Torschuss durch Philipp, der im weiteren Spielverlauf zusammen mit Tom und Emirhan einen sehr starken Defensiverbund bildete. Nur wenige Sekunden später flankte Elion auf Nico, der zum 1:0 traf. Sofort die nächste Torchance, die Cedric aber neben das Tor setzte. Weiter ging es Schlag auf Schlag. Nico startet über links, zieht ab und Tor! 6. Minute wieder Nico, 3:0. Wahnsinn, was hat dieser Junge heute gefrühstückt? In der 10. Minute das 4:0 durch Elion, eine weiteren Torschuss gab es in der 17. Minute durch Lenard. Kurz vor der Pause noch 2 Treffer von Cedric zum 6:0 Pausenstand. Zur Pause gab es rein gar nichts zu beanstanden, die Jungs mussten einfach nur genau so weiterspielen. Nach dem Wiederanpfiff spielten wir mit dem gleichen Engagement weiter. Wir sahen einen Traumpass von Noah durchs Mittelfeld hindurch zu Lenard, der zu einem weiteren Torschuss kam. Der nächste Treffer lag in der Luft, Emirhan zog in der 30. Spielminute von links ab, 7:0. In der 40. Spielminute dann Freistoß für Hellas, Abpraller, Nachschuss und Tor für Hellas. Im weiteren Spielverlauf wechselten wir auf vielen Positionen und egal wen wir einwechselten, jeder Spieler fügte sich heute nahtlos ins System ein und jeder war bereit für den anderen zu laufen und den Ball auch an den besser postierten Mitspieler abzuspielen. Nico und Elion erhöhten noch zum 8:1 und 9:1. Trainer und Zuschauer sahen heute ein sehr starkes Spiel unserer Mannschaft, in der man eigentlich keinen Spieler hervorheben kann. Alle haben super gespielt! Nach den Leistungen der letzten Tage darf man sich nun völlig zu Recht Tabellenführer nennen.

 

Es spielten: Hendrik, Tom, Emirhan (1), Nico (4), Philipp, Lenard, Cedric (2), Elion (2), Noah, Ben

 

Es fehlten: Timo, Archayan

E2 startet mit Heimsieg in Frühjahrsrunde

Von Andreas Banhold, 06.03.2013

 

Mit 4 Tagen Verspätung startete die E2 in die Frühjahrsrunde der Saison 2012/2013. Der TuS 07 Oberlar war im Nachholspiel des 1. Spieltages unser Gast. Direkt mit dem Anpfiff übten wir Druck aus und ließen keine Zweifel aufkommen, wer hier der Platzherr ist. Trotz der Überlegenheit bedurfte es einer Standardsituation, um zum ersten Torerfolg zu kommen. Nico trat an zur Ecke und bediente mustergültig Elion, der zum 1:0 verwandelte. In der 18. Minute war Nico es dann selber, der zum 2:0 im Nachschuss vollendete. Timo fehlte heute krankheitsbedingt, aber wir waren mit 11 Spielern immer noch stark besetzt. Mengenmäßig vielleicht sogar zu stark, denn auch heute brachten die vielen Ein- und Auswechselungen immer wieder Umstellungsprobleme und Wackler mit sich. Mit dem 2:0 ging es in die Pause und nur 4 Minuten nach dem Wiederanpfiff erhöhte Ben eiskalt zum 3:0. Eigentlich war die Partie für uns entschieden und es roch nach dem 4:0, aber manchmal waren wir zu offensiv, so dass auch Oberlar zu einigen Torchancen kam. Hendrik war es mehrmals zu verdanken, dass das Spiel nur 3:1 endete. In der zweiten Halbzeit baute die Mannschaft deutlich ab, auf Grund der ersten Hälfte allerdings ein gelungener Start.

E2 wieder in Vorrunde ausgeschieden

Von Andreas Banhold, 20.01.2013

 

Konnte man in der letzten Woche noch von einem guten Turnier sprechen, bei dem man mit Pech im Strafstoßschießen ausschied, so muss man beim heutigen Budenzauber von Rot-Weiß Hütte ehrlicherweise zugeben, dass wir es nicht verdient hatten weiter zu kommen. Im ersten Spiel ging es gegen Hellas Troisdorf, gegen die wir eine Woche zuvor 0:0 Unentschieden gespielt hatten. Diesmal wollten wir das Spiel für uns entscheiden, das Blöde ist nur, die Griechen wollten das auch. So ging das erste Spiel mit 0:1 verloren, was uns sofort in Zugzwang für das zweite Vorrundenspiel gegen den SSV Bornheim brachte. Bornheim ging 1:0 in Führung, aber wir gaben nicht auf und konnten durch einen beherzten Hammerschuss von Philipp zum 1:1 Endstand ausgleichen. Da die SpVg Porz nicht erschienen war, ging es im dritten und letzten Gruppenspiel gegen Fortuna Köln auch gleich um die Wurst. Nur ein Sieg half uns jetzt noch weiter. Unsere Mannschaft spielte auch gegen die Fortuna wieder sehr engagiert, jedoch ohne Plan. In der Halle reicht es nicht aus, die Bälle einfach nur hoch irgendwohin zu schlagen, ohne miteinander zu kombinieren. So verliert man 2:0. Es verfestigt sich der Eindruck, dass unsere Mannschaft einfach keine Hallenmannschaft ist. Diese beiden Hallenturniere in Troisdorf sollen es dann auch gewesen sein. Ab sofort gilt die volle Konzentration der Saisonvorbereitung.

E2 unterliegt erst im Strafstoßschießen

Von Andreas Banhold, 13.01.2013

 

Nach 4-wöchiger Fußballpause und erst einer einzigen Trainingseinheit in 2013 ging es am Sonntag nach Troisdorf-Oberlar zum Schmitz-Mertens-Hallen-Cup 2013. Wir durften direkt das Eröffnungsspiel gegen den Gastgeber TuS 07 Oberlar 1 bestreiten. Gespielt wurde zwar nicht nach Futsal-Regeln, aber trotzdem mit einem Futsal-Ball. Wer einen Futsal-Ball nicht kennt, hat erst einmal seine Probleme mit diesem Spielgerät, denn es ist etwas schwerer als der normale Fußball und weist ein vermindertes Sprungverhalten auf. So liegt der Ball besser am Fuß und erlaubt ein schnelles Spiel auf hohem technischen Niveau. Soweit die Theorie, denn alle Mannschaften hatten so ihre Probleme mit dem ungewohnten Ball. So endete das Eröffnungsspiel 0:0. Im zweiten Spiel ging es gegen Hellas Troisdorf. Ein Gegner, gegen den wir schon öfter gespielt haben. Bei diesem Spiel ging es auch schon etwas mehr zur Sache, doch am Ende wieder nur ein 0:0. Nachdem in Gruppe A die ersten 4 Partien alle 0:0 ausgingen, wurde es spannend. Nun mussten wir im dritten und letzten Gruppenspiel gegen FC Rheinsüd Köln 2010 ran. Eine Mannschaft, die sehr ansehnlich kombinieren kann. Es half alles nichts, ein Sieg musste her. Dieses Spiel war sicherlich das spannendste Spiel, denn wir gingen nach einem Tor von Elion mit 1:0 in Führung und mussten nur noch 3 Minuten lang verteidigen. Doch Rheinsüd (eine Fusion aus Rodenkirchen und Sürth) gab nicht auf und schaffte es durch zahlreiche Abwehrspieler hindurch den 1:1 Ausgleich zu schießen. Ein verdeckter Ball, den Hendrik so nicht kommen sehen konnte. Die Tabellensituation sah nun so aus, dass wir mit Rheinsüd punkt- und torgleich waren und auch der direkte Vergleich und die Anzahl der geschossenen Tore identisch war. Das bedeutet: Strafstoßschießen! Rheinsüd ging mit 1:0 in Führung. Jetzt trat Elion für uns an und traf, aber das Tor zählte nicht, weil der Schiri nicht angepfiffen hatte. Die Wiederholung war leider nicht so gut geschossen, der Kölner Keeper hielt. Der zweite Schuss von Rheinsüd wurde von Hendrik pariert. Tom trat an und verwandelte eiskalt, wir waren wieder im Rennen. Nun wieder Rheinsüd und auch diesen Schuss parierte unsere „Krake“. An Hendrik lag es heute ganz bestimmt nicht, denn er hielt großartig! Nico war unser dritter Schütze. Wenn er traf, waren wir weiter. Doch leider ging der Schuss an den Pfosten. Jetzt musste jede Mannschaft wieder einen Schützen stellen. Rheinsüd verwandelte und bei uns hielt sich Noah bereit. Leider ging der Schuss links am Tor vorbei.

Jungs, Kopf hoch! Ihr habt ein gutes Turnier gespielt und seid ohne eine einzige Niederlage erst im Strafstoßschießen ausgeschieden. Da gehört immer ein bisschen Glück dazu.

E2-Junioren treffen "Fußballgott" Jürgen Kohler

Von Andreas Banhold, 09.12.2012

 

Das Aufeinandertreffen des Rekordmeisters FC Bayern München und des amtierenden Meisters Borussia Dortmund war am 01. Dezember 2012 nicht nur das Topspiel des 15. Bundesliga-Spieltages, es war auch die Weihnachtsfeier der E2-Junioren des 1. FC Niederkassel. Los ging es mit der Bescherung; alle Kinder bekamen adidas Präsentationsanzüge und eine Sporttasche geschenkt. Mit den neuen (noch viel zu großen) Jacken bekleidet, ging es dann ab nach Bonn zur Servicezentrale der Deutschen Telekom. Dort wurde bei einem Internal Viewing live auf einer  Großbildleinwand das Spiel gezeigt. Die obligatorische Stadionwurst durfte natürlich nicht fehlen und auch Coca-Cola war an diesem Tag ausnahmsweise mal erlaubt. Kickertische und „Ball-Rider“ sorgten für Action und Spaß. Als Ehrengast, Experte und Autogrammgeber war Fußball-Weltmeister Jürgen Kohler anwesend, der sich freundlicherweise sofort zu einem gemeinsamen Mannschaftsfoto bereit erklärte. Diese Weihnachtsfeier wird allen Kindern noch lange in Erinnerung bleiben!

E2 beendet Herbstrunde trotz Niederlage als Tabellenzweiter

Von Andreas Banhold, 24.11.2012

 

Am Freitagabend empfingen wir Fortuna Müllekoven zum letzten Meisterschaftsspiel. Eigentlich ging es für beide Mannschaften um nichts mehr, trotzdem wollte man sich natürlich mit einem Heimsieg aus der Herbstrunde verabschieden. Bei uns Trainern drängt sich der Verdacht auf, dass unsere Jungs Samstag Mittag immer besser drauf sind, als bei den Abendspielen unter der Woche. Gegen Müllekoven boten wir schwache Defensivleistungen, was dann auch schon nach 3 Minuten zum Rückstand führte. Und wieder dauerte es nur weitere 3 Minuten, bis uns Müllekoven eiskalt ausspielte. 0:2. Man konnte es nicht an einzelnen Spieler festmachen. Durch die Bank wurde nicht konsequent genug verteidigt. Müllekoven hingegen spielte fair, aber verstand es den Körper einzusetzen, wodurch es auch unserem "Tanker" Elion nur schwer gelang, sich durchzusetzen. In der 11. Spielminute gelang Elion dann aber ein wirklicher Traumpass in die Tiefe des Raumes, Nico schaltete seinen berühmt berüchtigten Turbo ein, startete durch und schoss das 1:2. Es dauerte nicht lange und Elion machte das, was er einfach so gut kann, wie kaum ein anderer seines Jahrganges. Er zog aus großer Entfernung mit voller Wucht auf das Tor des Gegners. Tor, 2:2! Kurz vor der Pause konnte sich Hendrik auszeichnen, in dem er hellwach war, aus seinem Tor heraus rannte und ins Aus klärte. Der Gegner wäre durch gewesen! Direkt im Anschluss bekamen wir eine Ecke, die von Nico sehr gut geschossen und von Cedric zum 3:2 verwandelt wurde. Halbzeit. Wir hatten einen 0:2 Rückstand gedreht und führten jetzt, durften uns darauf aber natürlich nicht ausruhen. Zu Beginn der 2. Halbzeit hatten wir bei einem Pfostenschuss von Müllekoven Glück. Wenig später zog Elion von links in den Strafraum, der Ball erreichte Nico und der Kapitän schießt sein 2. Tor. 4:2. Müllekoven gab aber nicht auf und kam wieder ran. 4:3, 4:4. Die Trainer beider Mannschaften waren zu diesem Zeitpunkt auf Grund des Spielverlaufes mit einem Unentschieden einverstanden, die Kinder offenbar nicht und so kam das, was nach einer 4:2 Führung gar nicht mehr passieren darf. Müllekoven führte plötzlich mit 5:4 auf unserem Rasen! Wir versuchten es mit der Brechstange, konnten uns aber nicht mehr durchsetzen.

Sehr schade, dass wir die Herbstrunde mit 2 Niederlagen beendet haben. Trotzdem möchten wir nicht außer Acht lassen, dass die Kinder eine gute Herbstrunde gespielt haben. 7 Siege und 3 Niederlagen können sich sehen lassen und es war unsere bisher erfolgreichste Saison. Jetzt wird noch bis Mitte Dezember weiter trainiert und im neuen Jahr starten wir mit dem ein oder anderen Hallenturnier und der anschließenden Vorbereitung auf die Herbstrunde. Da wir Tabellenzweiter wurden, wartet auf uns ein heißer Frühling mit starken Gegnern; wir nehmen die Herausforderung an!

 

Es hat nicht sollen sein

Von Andreas Banhold, 17.11.2012

 

Nach einer langen und intensiven Kabinenansprache im Sportpark Süd, empfing um 15:30 Uhr der Tabellenerste den Tabellenzweiten. Zudem war es das Stadtderby Niederkassel Süd gegen Niederkassel Nord. Fußballherz, was willst du mehr? Beide Mannschaften waren heiß und das merkte man von Anfang an. Unsere Kinder spielten diszipliniert und setzten die Vorgaben gut um. In der 6. Spielminute konnte Lenard, bereits am Boden liegend, den eigentlich schon verlorenen Zweikampf doch noch gewinnen und den Ball nach vorne befördern. Elion fackelte nicht lange und versenkte den Ball mit einem Hammer-Schuss zum 1:0. Perfekt, so durfte es weitergehen! Aber Mondorf brach nicht ein, sondern erhöhte 7 Minuten später zum 1:1 Ausgleich und legte mit dem 2:1 noch einmal nach. Wir hatten vor der Pause noch eine Großchance durch Hendrik, aber leider blieb es beim 2:1. Nach der Pause machte Mondorf sofort Druck und wir waren noch nicht ganz wach, überstanden aber die kritischen Situationen und fingen uns wieder. Jeder Spieler marschierte. Hendrik hielt was zu halten war, bekam aber gar nicht so viel zu tun, weil Philipp, Nico und Emirhan alles abräumten und sehr aufmerksam waren. Die Zeit lief uns weg, so dass wir unseren Fighter Lenard vom defensiven Mittelfeld in die Abwehr zurückzogen und Emirhan mehr Freiheiten nach vorne einräumten, die er auch nutzte. Auch Nico wurde in der zweiten Halbzeit offensiver und hatte einige gute Möglichkeiten, leider gelang es den Mondorfern immer irgendwie noch ein Bein dazwischen zu haben. Als Mondorf kurz vor Schluss das 3:1 gelang, war das Spiel gelaufen. Wir brachten mit Noah noch einmal frischen Wind, aber es blieb beim 3:1 Sieg für Mondorf, denen wir hiermit ganz herzlich zur Meisterschaft gratulieren!

Mit der Meisterschaft hat es nicht sollen sein, aber wir sind trotzdem sehr zufrieden mit der gesamten Saisonleistung unserer Mannschaft! Die Jungs haben toll gekämpft und in der nächsten Woche verabschieden wir uns mit einem Heimsieg gegen Müllekoven in die Winterpause.

E2 mit 6. Sieg im 7. Spiel

Von Andreas Banhold, 03.11.2012

 

Da das Wetter nass und kalt war, blieb die Mannschaft so lange wie möglich im Warmen und machte nur ein kurzes Aufwärmprogramm. In der Ansprache wurde an das Hinspiel erinnert; wir durften den Start nicht wieder verschlafen. Dementsprechend konzentriert gingen die Jungs ans Werk. Zwar kamen die glitschigen Bälle nicht immer beim Mitspieler an, aber es wurde um jeden Ball gekämpft. In der 12. Minute war es Elion, der zum 1:0 einschoss. Weitere Tore durch Nico, Tom und Elion führten zum 4:0 Halbzeitstand. In der Kabine gab es nicht viel zu meckern, lediglich die Chancenverwertung könnte besser sein. Wir kamen gut aus der Pause und in der 28. Spielminute passte Lenard auf Emirhan, der zum 5:0 traf. Eigentlich war das Spiel nicht mehr in Gefahr, aber Unachtsamkeiten führten in Halbzeit 2 zu Toren des Gegners. Am Ende stand es 9:3 für uns. Ein Spiel mit dem man zufrieden sein kann, was aber deutlich höher hätte ausgehen müssen.

Es spielten: Hendrik, Nico (2), Emirhan (1), Philipp, Tom, Lenard, Noah, Cedric (2) und Elion (4).

 

E2 wird auf Bergheimer Herbstturnier Vierter

Von Andreas Banhold, 08.10.2012

 

Am Sonntag musste die E2 nicht weit reisen, denn es ging zum Nachbarn nach Bergheim. Im ersten Gruppenspiel ging es gegen Weilerswist. Durch Tore von Elion und Lenard wurden die ersten 3 Punkte eingefahren. Im zweiten Spiel gegen Happerschoß taten wir uns schwer. 1:1 war hier der (unnötige) Endstand, Torschütze Elion. Also musste man im 3. Gruppenspiel gegen den Gastgeber aus Bergheim wieder einen Zahn zulegen und das taten wir auch. Nach 7 Minuten führten wir durch Tore von Ben, Elion und Nico, doch Bergheim gab nicht auf und kam noch bis zum 2:3 ran. Gruppensieg, Halbfinale gegen Bergfried Leverkusen. Diese Spiel ging 2:0 verloren. Die Tore haben wir uns selber reingemacht, trotzdem ging der Sieg für Leverkusen absolut in Ordnung. Nun ging es ins Spiel um Platz 3 und 4, wieder trafen wir auf Bergheim. Die hatten noch ein Hühnchen mit uns zu rupfen. Gekonnt doppelten sie Elion, so dass wir zu weniger Torchancen kamen. Zwar gab es dadurch mehr Möglichkeiten für unsere anderen Spieler, aber Bergheim ging mit 1:0 in Führung. Eine tolle Kooperation war das 1:1 durch Nico, der eine schöne Vorlage von Elion vorausgegangen war. Doch wieder ging Bergheim mit 2:1 in Führung und konnte sich somit erfolgreich für die Niederlage aus der Gruppenphase revanchieren. Mit Platz 4 (von 8) können wir zufrieden sein, denn heute fehlten die beiden Torhüter Moritz und Hendrik, sowie die Feldspieler Cedric, Emirhan und Archayan. Es gab keine Auswechselspieler und alle mussten durchspielen. Tapfer gekämpft, Jungs!

E2 beendet Hinrunde mit 4 Siegen und 1 Niederlage

Von Andreas Banhold, 27.09.2012

 

Am heutigen Donnerstagabend ging es ohne Tom nach Troisdorf-Müllekoven, zum letzten Spiel der Hinrunde. Müllekoven war für uns schwer einzuschätzen, da sie gegen die LüRa haushoch gewonnen, erstaunlicherweise gegen St. Augustin aber verloren hatten. Müllekoven spielte mit sehr viel Körpereinsatz und machte uns das Leben schwer. Erst in der 19. Spielminute gelang uns das 1:0, aber nicht aus dem Spiel heraus, sondern durch ein Freistoßtor von Elion. Kurz vor dem Pausentee dann das 2:0, wiederum durch Elion.

Direkt nach Wiederanpfiff war es abermals Elion, der zum 3:0 traf. Klingt nach einem Gala-Abend von Elion, war es aber nicht. Auch Elion tat sich schwer gegen Müllekoven, ein Gegner, der einfach unheimlich schwer zu spielen war. Den Troisdorfern gelang noch ein für Hendrik unhaltbares Freistoßtor, weitere Tore fielen nicht, so dass das Spiel mit einem 3:1 Auswärtssieg zu Ende ging. Eine starke Partie bot heute Lenard, der sehr präsent war. Jungs, mit 4 Siegen und 1 Niederlage war das eine tolle Hinrunde und ein verdienter 2. Platz. Jetzt ist 3 Wochen Pause, in denen wir uns mit zwei Turnieren im Spielfluss halten werden. Weiter so!

Bäume wachsen auch für die E2 nicht in den Himmel

Von Andreas Banhold, 22.09.2012

 

Als Tabellenführer empfingen wir den Tabellenzweiten des JFC 09 Mondorf-Rheidt zum Niederkasseler Stadtderby. Beide Mannschaften hatten 9 Punkte und alle vorherigen Spiele gewonnen. Es versprach also eine spannende Partie zu werden und das wurde es auch. Den besseren Start legte zweifelsohne der JFC hin, denn wie in längst vergessenen alten Zeiten pennte unsere Mannschaft nach dem Anpfiff, so dass wir schon nach wenigen Sekunden mit 1:0 zurück lagen. Verunsichert über des Gegners Präsenz, brauchten wir einige Minuten um ins Spiel zu kommen. Die Zuordnung stimmte in der Anfangsphase überhaupt nicht, so dass Mondorf zu weiteren Torchancen kam. Doch in der 6. Spielminute der 1:1 Ausgleich durch Cedric, der uns wieder zurück ins Spiel brachte. In der 20./21. Spielminute noch ein Doppelpack durch Elion und wir gingen mit einem 3:1 in die Pause. Diese Führung war trügerisch, denn der Gegner war absolut auf Augenhöhe und jederzeit brandgefährlich. Manchmal redet man in der Halbzeitpause offenbar mit der Wand, denn direkt nach Wiederanpfiff fingen wir uns wieder ein Tor, genauso wie in der ersten Halbzeit. 3:2. Eine Randerscheinung des Spiels war, dass der JFC der erste Gegner war, der Wert auf die korrekte Regelauslegung des Erdabstoßes gelegt hat. Das hat unseren Keeper verunsichert. Wir Trainer müssen es auf unsere Kappe nehmen, dass wir das nicht trainiert haben. Somit machte Tom als Abwehrspieler den Abstoß und demzufolge gelang uns in keiner Phase des Spiels ein vernünftiger Spielaufbau von Hinten, da der JFC nah vor unserem Tor auftauchte und unsere Abwehrspieler so in Bedrängnis brachte. In der 35. Minute bauten wir noch einmal zum 4:2 aus, doch der JFC schlug sofort zum 4:3 zurück und glich in der 39. Spielminute sogar zum 4:4 aus. Jetzt war das Spiel auf Messers Schneide und der JFC war die Mannschaft, mit dem größeren Killerinstinkt. Unsere Mannschaft kämpfte zwar, leistete sich aber auch immer wieder Ballverluste, die dem Gegner in die Karten spielte. Ein Unentschieden wäre vielleicht gerecht gewesen, aber wir schafften es einfach nicht Ruhe ins Spiel zu bekommen und somit fingen wir uns in der 48. Spielminute leider noch das 4:5.

Beim Warmmachen konnte man heute schon sehen, dass einige Spieler nicht mit der richtigen Einstellung in so ein Spiel gehen. Der JFC war heute einfach die clevere Mannschaft und hat uns gezeigt, dass die Bäume für uns nicht in den Himmel wachsen. Vielleicht ein Warnschuss zur rechten Zeit. Jetzt haben wir die Verfolgerrolle und in der nächsten Woche einiges wieder gut zu machen.

REWE | Schein für Vereine