U13 (D1-Junioren)

Jahrgang 2007


Spielklasse: Bezirksliga

montags, mittwochs:

18:00 - 19:30 Uhr

freitags: 16:30 - 18:00 Uhr


Trainer U13

Martin Bratka

DFB-Trainer C-Lizenz / UEFA Grass Roots

Tel 0176 41239139

d1-junioren@fc-niederkassel.de

Trainer U13

Sebastian Radl

DFB-Trainer C-Lizenz / UEFA Grass Roots

Tel 0151 21937929

d1-junioren@fc-niederkassel.de

Trainer U13

Christian Hupas

Tel 0172 8733085

d1-junioren@fc-niederkassel.de

U13 (D1) – Saison 2019/2020 – Bezirksliga Herbstrunde – die Hinrunde

[07.10.2019] Bereits 1 ½ Wochen nach Ende der Sommerferien startete die frischgebackene U13 in ihr Bezirksliga-Abenteuer. In einer Gruppe mit Fortuna Bonn, Bergisch Gladbach 09, Viktoria Köln, Rheinsüd Köln und dem FC Hennef erwarteten uns ausschließlich „große Kaliber“ und es wäre vermessen hier große Wunder unseres Teams zu erwarten. Da die Vorbereitung aufgrund der Urlaubszeit mehr als dürftig war, pendelte sich die Erwartungshaltung des Trainerteams für die 1. Partie gegen die namhafte Mannschaft von Viktoria Köln im Bereich „hohe Klatsche“ bis „ganz ganz zaghafter vorsichtiger Optimismus“ ein.

 

Bekanntlich mussten wir zu dieser Saison den Abgang eines unserer besten Spieler zum ruhmreichen 1. FC Köln verkraften, zudem verabschiedete sich eine weitere langjährige Stütze in unsere D2. Auffangen sollten diese Verluste vier Neuzugänge, von denen es auch direkt zwei in die Startaufstellung gegen Viktoria Köln geschafft hatten.

Mit dem Anpfiff entwickelte sich eine auf hohem Niveau ausgetragene Partie in der etwas überraschend wir die spielbestimmende Mannschaft waren. Die Jungs spulten ein atemberaubendes Laufpensum ab und erspielten sich einige hochkarätige Chancen. Es dauerte dennoch bis zur 17. Spielminute bis wir endlich mit 1:0 in Führung gingen; zu diesem Zeitpunkt hätte es dennoch gut und gerne bereits 3:0 stehen können. Dieses 1:0 gab den Jungs weiteres Selbstvertrauen und wir spielten weiter mutig offensiv. Ein Foul im Strafraum wertete der sehr gute Schiedsrichter zu Recht als Strafstoß. Dieser wurde bombensicher verwandelt, 2:0. Damit nicht genug, denn in der Nachspielzeit der 1. Halbzeit konnten wir im Anschluss an eine Ecke sogar noch auf 3:0 erhöhen. Eine unfassbar starke 1. Spielhälfte unserer Mannschaft. Es war klar, dass wir dieses Tempo nicht weitere 30 Minuten gehen konnten, zudem war dem Trainerteam klar, dass Viktoria Köln nun umstellen und offensiver agieren würde. Immerhin bis zur 40. Minute hielten wir dem Druck der Gäste stand, dann kassierten wir nach einem stark ausgespielten Angriff den Anschluss zum 1:3. Weitere wütende Angriffe der Kölner folgten, doch unsere Abwehr stand sehr gut. Vereinzelt fuhren wir einige Entlastungsangriffe und 10 Minuten vor dem Ende konnten wir in Folge eines abgefälschten Freistoßes den alten 3-Tore-Abstand wieder herstellen. Eine weitere Drangperiode der Gäste überstanden wir schadlos und die abgekämpften Jungs mussten nur noch das 2:4 praktisch mit dem letzten Angriff hinnehmen, danach war Schluss und der Jubel bei Spielern, Trainern und Zuschauern riesengroß. Bockstarke Leistung der Mannschaft, diese drei Punkte kann uns keiner mehr nehmen…

 

Das 2. Spiel bestritten wir auswärts bei FC Rheinsüd Köln, die etwas überraschend mit einer Niederlage gegen Fortuna Bonn in die Saison gestartet waren. Zu Beginn entwickelte sich eine spielerisch ausgeglichene Partie mit vereinzelten zaghaften Torannäherungen auf beiden Seiten. Mitte der 1. Halbzeit verschärften wir das Tempo und kamen in der Folge zu vier (!) 100%igen Möglichkeiten, darunter ein Strafstoß, die wir allesamt nicht nutzen konnten. Es kam wie es kommen musste, ein Abstimmungsfehler in der Abwehr und wir mussten das 0:1 hinnehmen. Die Erleichterung bei den Gastgebern war deutlich spürbar und mit diesem Gegentreffer veränderte sich das komplette Spiel. Rheinsüd spielte jetzt mit starkem Selbstvertrauen und spätestens mit dem fein herausgespielten 0:2 ließen unsere Jungs die Köpfe hängen. In der Halbzeitpause versuchten die Trainer das verlorene Selbstvertrauen zurückzuholen doch die Gastgeber spielten und kombinierten nun wie aus einem Guss. Wir bekamen das Zentrum nicht mehr dicht und gerieten so in der Abwehr zu häufig in 1:1-Situationen, die die körperlich starken und schnellen Stürmer der Kölner nach und nach zu nutzen wussten. Am Ende stand eine verdiente 0:5 Niederlage, die aber aufgrund der vielen vergebenen Chancen in der 1. Halbzeit deutlich zu hoch ausfiel.

 

Die folgende Partie war das Spiel gegen den FC Hennef und damit das Duell der beiden einzigen Vertreter des „Sieg-Kreises“ in der Bezirksliga. Die Hennefer kamen als ungeschlagener Tabellenführer und haushoher Favorit nach Niederkassel an die Spicher Str, hatten sie doch ihre ohnehin schon stark besetzte Mannschaft mit einigen Neuzugängen weiter verstärkt. Nun gut, „bange machen gilt nicht“ und das Trainerteam impfte den Jungs vor dem Spiel Selbstvertrauen und Mut ein, schließlich konnten wir bereits letzte Saison die Hennefer in Schach halten. Die Jungs verdrängten erfolgreich die Partie gegen Rheinsüd Köln und machten da weiter wo sie gegen Viktoria Köln aufgehört hatten. Wir hielten voll dagegen und es entwickelte sich eine ausgeglichene Partie in der wir den Spielaufbau der Gäste konsequent stören konnten und selbst zu einigen sehr guten Möglichkeiten kamen. Mit einem torlosen Remis ging es in die Halbzeitpause, ein Ergebnis mit dem wir sehr gut leben konnten. Doch es sollte noch wesentlich besser für uns kommen. Unmittelbar nach Wiederanpfiff fanden wir zweimal die Lücke in der Abwehr der Gäste und gingen mit einem Doppelschlag mit 2:0 in Führung. Die Hennefer verstärkten weiter den Druck, wechselten offensiv ein, kamen aber nicht zu zwingenden Möglichkeiten. 15 Minuten vor Spielende schafften wir durch eine sehenswerte Kombination das 3:0 - die Vorentscheidung. Danach wurde es etwas hektischer auf und neben dem Platz, aber die Jungs behielten die Ruhe und ließen nichts mehr anbrennen. Bei den Gästen lief an diesem Tag nicht viel zusammen (das passiert, wie auch wir gegen Rheinsüd schon feststellen durften), am Ende verschossen sie sogar noch einen Handstrafstoß (bei zwei Versuchen) und verloren verdient mit 0:3. Die Freude bei den Niederkassler Spielern, Trainern, Eltern und Fans war entsprechend groß, Tabellenführer gestürzt, 6 Punkte nach 3 Spielen…Wahnsinn!

 

Die folgende Partie war erneut ein Heimspiel, diesmal gegen die U13 des SV Bergisch Gladbach 09. Die Gäste reisten als Tabellenletzter mit 0 Punkten an, vom Papier her also eine machbare Aufgabe. Doch weit gefehlt, denn 1. sollten wir auch trotz des bisherigen Saisonverlaufs die „Kirche im Dorf lassen“ und 2. wurde das Spiel eine ausgeglichene, umkämpfte und spannende Angelegenheit. Wir konnten über den gesamten Spielverlauf leider nicht an die bärenstarke Leistung gegen Hennef anknüpfen und die sehr zweikampfstark agierenden Gäste gingen in der 10. Minute in Führung als sie einen unserer vielen Abwehrschnitzer gekonnt ausnutzten. Im Anschluss waren wir die spielbestimmende Mannschaft und erspielten uns einige sehr gute Möglichkeiten von denen wir Mitte der 1. Halbzeit eine zum Ausgleich nutzen konnten. Wenige Minuten vor Ende der 1. Halbzeit konnten wir durch einen direkt verwandelten Freistoß in Führung gehen. Trotz einer deutlichen Traineransprache wurde unser Spiel nicht besser und die Partie wogte hin und her. Knapp 20 Minuten vor dem Ende gelang uns nach einem schön vorgetragenen Angriff die Vorentscheidung zum 3:1. Die Führung konnten wir 10 Minuten später weiter ausbauen. Den Gästen gelang jedoch nach einem erneuten Abwehrfehler noch der Anschlusstreffer, mehr war an diesem Tag aber nicht drin und wir konnten mit diesem 4:2 den nächsten Heimsieg in der Bezirksliga bejubeln.

 

Das letzte Spiel der Hinrunde mussten wir auswärts bei dem ebenfalls sehr gut in der Liga platzierten Team des SC Fortuna Bonn bestreiten. Wir starteten denkbar schlecht in die Partie und gerieten bereits mit dem 1. Angriff der Bonner in Rückstand. Nach und nach befreiten wir uns vom Druck der Gastgeber und erspielten uns selbst einige kleinere Möglichkeiten, jedoch waren wir im Abwehrverbund an diesem Tag – zumindest in der 1. Spielhälfte – viel zu nachlässig und nicht konsequent genug. Eine dieser Nachlässigkeiten bestraften die Gastgeber Mitte der 1. Halbzeit erneut und wir sahen uns einem frühen 2-Tore-Rückstand hinterherlaufen. Glücklicherweise zeigten die Jungs eine tolle Reaktion und schafften noch vor der Halbzeitpause nach einem toll herausgespielten Angriff den Anschluss zum 1:2, der Pausenstand. In der 2. Spielhälfte verstärkten wir den Druck, die Bonner waren aber immer gefährlich und auf beiden Seiten entstanden gute bis sehr gute Einschussmöglichkeiten. Eine davon nutzen wir 20 Minuten vor Spielende zum Ausgleich. Bei diesem Spielstand blieb es auch bis zum Spielende obwohl beide Seiten die Chance zum Siegtreffer hatten.

 

Zum Abschluss der Hinrunde belegt die D1 damit in der Bezirksliga den 2. Platz! Diese Platzierung würde zum Ende der Saison dazu berechtigen in der Mittelrheinliga mitzuspielen!

Auch wenn wir die gezeigten Leistungen in der Rückrunde nochmal wiederholen müssen - wenn nicht sogar uns noch mehr steigern müssen – ist dieser Zwischenstand dennoch unerwartet und überraschend stark. Ein dickes, fettes Lob an die gesamte Mannschaft, die die Erwartungen an sie weit übertroffen hat!

U13 (D1) - Saison 2019/2020 - die Vorbereitung

[24.09.2019] Nach einer beeindruckenden Saison im U12 Nachwuchs-Cup, die mit der Meisterschaft und einem Platz in der Bezirksliga endete, stand die Frage im Raum, wie sich die Mannschaft in der neuen Saison in der starken Bezirksliga-Spielklasse schlagen würde. Alle waren gespannt, wie sich die zum Teil neu formierte Mannschaft in der starken Liga und auch im ISOTEC Cup präsentieren würde. 

 

Der heimische BTE-Cup vor den Sommerferien bildete den Abschluss der Saison 2018/2019 und auch den Neustart für die kommende Saison. Zu frisch aber waren die Ab- und die Neuzugänge, zu viele bereits ferienbedingte Absagen, sodass das Turnier nur als semi-erfolgreich für den erfolgsverwöhnten Jahrgang 2007 gewertet werden konnte.

 

Auch die Vorbereitung begann etwas schleppend mit vielen urlaubsbedingten Spätheimkehrern, sodass die ganze Mannschaft erst kurz vor Saison-Start zu den gemeldeten Turnieren wirklich zusammen spielen konnte. 

 

Zuerst stand dann das Turnier beim SC Merzenich im Kalender, zu dem – neben dem JSG Erft und dem JFV Siebengebirge – für uns überwiegend unbekannte Gegner gemeldet hatten. 

Das Turnier fand dann auch auf ungewohntem Geläuf statt, ein etwas holpriger Naturrasen, welcher Erstaunen bei den Spielern auslöste – aber die Bedingungen sind ja für alle gleich. 

Mit einem langsamen Abtasten startete man mit einem 0:0 gegen die JSG Erft, steigerte sich dann aber von Spiel zu Spiel und erreichte dann über ein Elfmeterschießen das Finale. In jenem Elfmeterschießen hielt unser Torwart sagenhalte drei (!) Elfmeter hintereinander und sorgte damit für den Einzug ins Finale und die Initialzündung im Team. Im Finale spielte dann nur eine Mannschaft – der erste Turniersieg stand folglich zu Buche. 

 

Am darauffolgenden Tag traf man sich dann zum Haaner Cup in Uckerath. Hier zeigte sich schon, wie schnell und gut die neuen Spieler integriert wurden. Alle Spieler wurden abwechselnd eingesetzt und wenn auch zwei Unentschieden in der Vorrunde dabei waren, es waren schon viele sehenswerte Kombinationen mit „neuen“ und „alten“ Spielern zu sehen. Der Einzug ins Finale gelang durch ein Last-Minute (oder war es ein „last Second“ Tor?) und auch hier zeigte sich der starke Team-Geist. Der Turniersieg im Finale gegen Troisdorf 05 wurde mit 1:0 geholt und trotz schleppender Vorbereitung konnten wir mit diesen beiden Erfolgserlebnissen mit einem positiven Gefühl in die Bezirksliga-Saison starten.