U15 (C1-Junioren) Sondergruppe


Jahrgang 2002

montags, mittwochs, freitags

18:00 - 19:30 Uhr


Trainer U15

Dietmar Schenk

DFB-Trainer C-Lizenz

Tel 0171 5159448

c1-junioren@fc-niederkassel.de

Co-Trainer / Torwarttrainer U15

Michael Meltschoch

Tel 0171 2611365

c1-junioren@fc-niederkassel.de

C1: DVAG-Vermögensberater Marc Pfister und Ralf Müller sponsern neue Trikots

Von Diana Engels, 20.12.2016

 

Die Jungs der C1 des 1. FC Niederkassel, Jahrgang 2002, wollen körperlich hoch hinaus und so war Ende letzter Saison klar, es müssen neue Trikots her. Wer sich ein wenig im Amateurfußball auskennt, weiß, dass dies oftmals nur über Sponsoren möglich ist. Erneut stellten sich Marc Pfister und Ralf Müller von der Deutschen Vermögensberatung AG (DVAG) zur Verfügung und machten es möglich, dass die Mannschaft mit einem komplett neuen Trikotsatz in den Vereinsfarben ausgestattet wurde. Dafür bedankte sich die Mannschaft mit einem kleinen Präsent und einem gemeinsamen Foto.

C1 – Niederkassel besiegt den Jugend Fußball Club Mondorf-Rheidt mit 5:0.

Von Stephan Berhausen, 19.12.2016

 

Im letzten Spiel vor der Winterpause trafen sich der JFC Mondorf-Rheidt und der 1.FC Niederkassel im Sportpark Niederkassel Süd in Mondorf/Rheidt zum Lokalderby.

Es handelte sich bereits um das erste Rückspiel der Saison. Das Hinspiel hatten unsere Jungs vor drei Wochen mit 3:1 zuhause gewonnen, sodass sie selbstbewusst aufliefen.

 

Dank der Unterstützung von Nick Meltschoch aus der U14-C2-Mannschaft konnten wir uns dieses Mal sogar den Luxus von zwei Auswechselspielern leisten.

 

Ohne offiziellen Schiedsrichter, hatten wir dieses Mal unseren eigenen Schiri mitgebracht. Vielen Dank an den jungen Herren aus der 2. Senioren, der seinen Job aus unserer Sicht gut gemacht hat.

 

Der Platz war trocken und es herrschten Temperaturen um 3 Grad Celsius. Das Spiel wurde pünktlich angepfiffen. Von Beginn an war Niederkassel drückend überlegen. Etwas überrascht von der Deutlichkeit dieser Überlegenheit konnten in den ersten 5 Minuten zwei Hundertprozentige Chancen noch nicht genutzt werden. So dauerte es bis zur 10. Minute bis Elion Stojkaj mit der Brechstange zum 0:1 für Niederkassel kam. 10 Minuten später wurde das zweite Tor von Elion vorbereitet: Im 5-Meterraum spielte er den Ball quer in den Lauf von Lars Engels, der nun nicht mehr daneben schießen konnte. Das dritte Tor machte Tom Herzog, der in der 32. Minute an der Strafraumgrenze unbedrängt zum platzierten Abschluss kam. Unhaltbar landete der Ball im Netz der Gastgeber. Nur zwei Minuten später wurde Marc Berhausen – wie bereits im Hinspiel - im Strafraum zu Fall gebracht und Tom Schmitz verwandelte den folgenden Strafstoß zum 0:4 Pausenstand.

 

Die zweite Halbzeit begann etwas verhalten. Trotzdem kam Mondorf-Rheidt nur selten zum Zuge und wurde frühzeitig und fast immer fair vom Ball getrennt. Trotzdem hatte der Heimtrainer den Eindruck, dass seine Jungs und das Mädel uns spielerisch voll im Griff hätten. Dieser Eindruck wurde dann durch Phillip Vetter in der 55. Minute zerstört, der im Strafraum einen Haken schlug und auf 0:5 erhöhte. Phillip kassierte dann gegen Ende noch eine kleine Zeitstrafe. Der Grund war sicher berechtigt, wenn auch für den Zuschauer nicht sofort erkennbar.  

 

Wir wünschen allen Spielern, den Trainern, den Eltern und Großeltern und allen anderen treuen Anhängern unserer C1-Mannschaft frohe und besinnliche Weihnachten, sowie einen guten Rutsch ins neue Jahr! Mögen wir uns im nächsten Jahr gesund und munter wieder sehen!

C1 mit 2:2 gegen den VfR Hangelar im letzten Spiel der Hinrunde

Von Stephan Berhausen,12.12.2016

 

Am Samstag, den 10.12.2016 fand das letzte Spiel der Hinrunde zuhause gegen den VfR Hangelar statt. Leider plagen uns immer noch verletzungsbedingte Ausfälle. Durch die Verstärkung von Leon Bormanns aus unserer U14-C2-Mannschaft standen 12 Spieler zur Verfügung. Ein Sieg war Pflicht, um nicht den Anschluss an die Tabellenspitze zu verlieren.  

 

Ein offizieller Schiedsrichter war nicht angesetzt, sodass der Gegner einen „Unparteiischen“ stellen musste. Dieser pfiff die Partie bei Sonnenschein und fast frühlingshaften Temperaturen pünktlich um 14:15 Uhr an.

Unsere Jungs machten vom ersten Moment an Druck auf die im Tabellenkeller rangierenden Gäste. Schon in der 5. Minute konnte sich unser Stürmer Elion Stojkaj gegen die gegnerische Abwehr durchsetzen und den Ball aus nächster Nähe im Netz versenken. Im Anschluss erarbeitete sich Niederkassel weitere hochkarätige Chancen. Leider fehlte wie schon in früheren Spielen die letzte Konsequenz im Abschluss, sodass die guten Chancen nicht mehr zum Erfolg führten. Die Gäste wurden langsam selbstsicherer und hatten ihre Chancen. Kurz vor der Pause gelang den Gästen schließlich der Ausgleichstreffer.Vorausgegangen war ein unberechtigter Freistoß. Mit 1:1 ging es in die Pause.

 

Für die schlechte Chancenverwertung unserer Jungs können wir niemandem die Schuld geben. Hierzu gesellte sich in der 59. Minute auch noch ein unglückliches Eigentor, sodass Hangelar plötzlich in Führung lag.

 

Es entwickelte sich ein Spiel zum Abgewöhnen, geprägt von Gemecker und Diskussionen auf dem Platz und daneben. Als Niederkassel einen Freistoß ausführte, pfiff der Schiri bereits „Abseits“, bevor der Ball überhaupt getreten wurde. Es kam zu Rudelbildung und Tätlichkeiten auf beiden Seiten. Zumindest ein Gastzuschauer verlor offenbar gänzlich die Nerven und sprintete laut schreiend am Rand entlang. Ein zweifelsfreies Foul im Strafraum wurde nicht geahndet. Diese Fehlentscheidung wurde mit einem fraglichen Handelfmeter „ausgeglichen“, den Tom Schmitz gekonnt zum 2:2 verwandelte. Unfassbar! Trotz dann guter Moral und Kampfgeist gelang uns kein weiteres Tor mehr, sodass es bei der Punkteteilung blieb.   

 

Jetzt hilft nur schnell vergessen und positiv in die Zukunft blicken! Nächste Woche steht schon das erste Spiel der Rückrunde an, bevor es dann in die Winterpause gehen wird.

C1 – 1. FC Niederkassel rutscht auf den 4. Tabellenplatz in der Sonderliga durch 5:1 Niederlage gegen den Tabellenführer – trotz guter Anfangsphase

Von Stephan Berhausen, 05.11.2016

 

Am Samstag, den 03.12.2016 war unsere C1-U15-Mannschaft zu Gast beim Tabellenführer, der U15-Mannschaft von den Sportfreunden Troisdorf 05. Das Spiel wurde auf 12:00 Uhr vorverlegt und fand auf der neuen Sportanlage in der Wim-Nöbel-Straße in Troisdorf statt.

 

Zweifelsfrei waren die Gastgeber die Favoriten an diesem 10. Spieltag. Sie liefen dementsprechend selbstbewusst auf. Unser Kader wurde durch Ben Kinski und Levent Sahin aus unserer U14-C2-Mannschaft unterstützt, sodass wir trotz der verletzungsbedingten Ausfälle zumindest wieder 12 Spieler am Start hatten.

 

Zunächst wurde eine Schweigeminute zu Ehren der bei einem Flugzeugabsturz am Montagabend getöteten Spieler und Betreuer des Erstligafußballteams Chapecoense aus der brasilianischen Stadt Chapecó abgehalten. Die Spieler standen dabei wie die Profis auf der ganzen Welt andächtig um den Mittelkreis herum. Plötzlich war das tragische Unglück ganz nah und den Anwesenden lief es eiskalt den Rücken herunter, was sicherlich durch die frostigen Temperaturen noch begünstigt wurde.

 

Zu Beginn sahen die frierenden Zuschauer eine ausgeglichene Begegnung. Beide Teams spielten mit gut gekühlten Köpfen konzentriert und erarbeiteten sich ihre Chancen. In der 14. Minute eroberte sich Robin Kretteck den Ball lief in der Hälfte des Gegners, als dieser beim Spielaufbau war. Alleine vor dem Tor scheiterte Robin an der Glanzparade des Keepers, der seinen platzierten Abschluss noch mit Glück an das Aluminium leiten konnte. In den ersten 25 Minuten hatten unsere Jungs durchaus mehr vom Spiel. Der geliehene Abwehrspieler Ben Kinski verstärkte unsere Abwehr dabei deutlich spürbar. Natürlich war auch unser Strafraumkeeper Lars Felder wieder extrem wichtig für die Mannschaft. 

 

Trotz unserer guten Ansätze ließen sich die Sportfreunde die Favoritenrolle gegen Ende der ersten Halbzeit doch nicht nehmen und gingen in der 28. Minute mit 1:0 in Führung. Das 2:0 fiel ebenfalls noch kurz vor der Pause. Zwei gut heraus gespielte Treffer, die sich trotz großem Einsatz nicht verhindern ließen. Der Pausenstand spiegelte nicht ganz die teilweise doch gute Leistung unserer enttäuschten Jungs wieder.

 

Die Enttäuschung war in der zweiten Halbzeit deutlich spürbar. Leider konnte unsere Mannschaft nicht mehr an die guten Leistungen aus der ersten Hälfte anknüpfen. Zahlreiche Fehler bei der Ballannahme insbesondere nach langen Bällen, kaum präzises Zuspiel, überhastete Aktionen und wenig Übersicht des Mittelstürmers machten den Unterschied zum verdienten Tabellenführer, der in der 41., 55. und 53 Minute drei weitere Treffer erzielte. Mit sehr gutem Zusammenspiel gelang es den Gastgebern einfach besser, ihre Stürmer in Szene zu setzen. Auch unsere Jungs hatten noch ein paar Chancen aus dem Spiel heraus, den Abstand etwas zu verkürzen. Leider fehlte es an der letzten Konsequenz und dem Quäntchen Glück.

 

Die heimischen Zuschauer bemängelten lautstark die etwas kleinliche Art des erfahrenen Unparteiischen, der den heranwachsenden Spielern und schließlich auch Erwachsenen Zuschauern Respekt beibrachte. Zumindest waren heute keine weiteren Verletzungen zu verzeichnen, was vermutlich der Verdienst des Schiedsrichters war, der wirklich sehr konsequent durchgriff. 

 

In der 68. Minute verwandelte Philip Vetter einen der zahlreichen Freistöße aus großer Entfernung mit einem kunstvoll getretenen Ball, der wie eine Bogenlampe unhaltbar über dem Torwart im Netz landete.

Wenigstens ein Ehrentreffer!

 

Trotz des deutlichen Ergebnisses von 5:1 brauchten sich unsere Jungs eigentlich nicht zu verstecken. In der Tabelle sind eher die 0 Punkte gegen Spich vom 8. Spieltag schmerzhaft. Jedenfalls sind jetzt erst einmal die Tabellennachbarn vorbei gezogen, was in den nächsten Spielen aufzuholen gilt. Das wird eine Herausforderung für Mannschaft und Trainer!

 

C1 - Hart erkämpfter 3:1 Heimsieg gegen den JFC Mondorf-Rheidt.

Von Stephan Berhausen, 27.11.2016

 

 Am Samstag kam dann die C-Jugend vom JFC Mondorf-Rheidt zu uns und brachte bekannte Gesichter zurück an die Spicher Straße. Natürlich wollten unsere Jungs keine weitere Niederlage kassieren, schon gar nicht gegen den früheren Mannschaftskameraden.

Die blauweiß Gekleideten vom JFC Mondorf-Rheidt strotzten vor Selbstbewusstsein. Schließlich hatten sie gerade den Einzug in das Pokalfinale erreicht.

Die Witterungsbedingungen waren dieses Mal wieder besser. Der offizielle Schiedsrichter pfiff die Begegnung wieder etwas verspätet an, weil das Vorspiel Verspätung hatte. Sofort entwickelte sich ein sehr intensiver und schneller Kampf. Obwohl es bis auf eine Ausnahme die gleichen Jungs waren wie am Dienstag, hatten die Zuschauer das Gefühl, ein ganz anderes Team zu sehen. Niederkassel hatte wieder zur alten Form zurück gefunden. Laufbereitschaft und Zusammenspiel stimmten und so brauchte es eine Standartsituation, um den Gästen die etwas glückliche Führung zu ermöglichen. Ausgerechnet unser früherer Spieler Nico Schönborn traf nach einem Freistoß zum 0:1 für Mondorf-Rheidt. Mit diesem Spielstand ging es in die Pause.

In der Halbzeit sprachen die Trainer Mario Engels und Marcel Wagner ruhig mit den Jungs und lobten den bisherigen Einsatz. Jonah Gertmann musste nach einem Foul verletzungsbedingt ausgewechselt werden.

Nach dem Wiederanpfiff spielte Mondorf-Rheidt in sehr vielen Situationen weiterhin körperlich hart an der Grenze der Fairness. Der Schiedsrichter hatte viel zu tun, damit ihm die Begegnung nicht entgleitete. In der 38. Minute wurde Marc Berhausen an der Strafraumgrenze zu Fall gebracht und der Unparteiische entschied völlig zu Recht auf Strafstoß. Tom Schmitz verwandelte den Elfmeter mit hartem Schuss treffsicher. Nach dem Ausgleich war Niederkassel am Drücker. Jonah Gertmann kam in der 49. Minute zurück ins Spiel und traf unmittelbar mit der ersten Ballberührung zum 2:1. So trugen auch die Trainer ihren Teil zum Erfolg bei und bewiesen trotz der eingeschränkten Optionen in Anbetracht des 12-Mann-Kaders ihre besondere Geschicklichkeit beim Wechsel. Das Spiel war gedreht!

Trotz lautem Gebrüll aus der Coachingzone gelang es den Gästen nicht mehr zurück zu kommen. Unser Sonderliga Top-Torjäger Elion Stojkaj (Ab jetzt: „The Machine“) erhöhte in der 56. Minute noch auf den verdienten Endstand von 3:1. In der Nachspielzeit wurde Marc Berhausen völlig ohne Not von Hinten in die Wade getreten und stürzte dadurch unglücklich. Beim Aufprall auf den Boden brach er sich das Handgelenk und wird wohl einige Zeit ausfallen.

Auffällig ist, dass sich unsere Mannschaft häufig an das Leistungsniveau der Gegner anpasst. Bei starken Gegnern wie dem JFC Mondorf-Rheidt ist das sicherlich positiv zu sehen, anders als unter der Woche gegen den 1. FC Spich.

Die Aufgabe ist, an der Kontinuität zu arbeiten und - natürlich - den dezimierten Kader zu erweitern. Spätestens ab jetzt gilt absolutes Verletzungsverbot!

C1: Enttäuschende 0:1 Heimniederlage gegen den 1. FC Spich

Von Stephan Berhausen, 23.11.2016

 

Am Dienstagabend war der 1. FC Spich U15/1 bei uns zu Gast in Niederkassel. Das Spiel war in die Woche verlegt worden, weil am vergangenen Samstag verschiedene Schulveranstaltungen stattfanden. Dank der Unterstützung durch Melvin Sogul aus der U14-C2-Mannschaft konnte immerhin ein 12-köpfiger Kader aufgestellt werden, der allerdings eher einen kopflosen Eindruck machte.

 

Unter Flutlicht und Dauerregen wurde das Spiel etwas verspätet angepfiffen. Die flutschige Kugel lief auf dem durchnässten Kunstrasen deutlich schneller als gewohnt. Auch der Untergrund war rutschig, sodass kaum ein Zuspiel passte. In der ersten Hälfte gelangen beiden Mannschaften keine zwingenden Chancen. Folgerichtig ging es mit 0:0 in die Pause.

 

Während der Pause fand der Trainer Mario Engels kritische Worte für die enttäuschende Leistung unserer Jungs. Die Ansprache zeigte in den ersten Minuten der zweiten Halbzeit auch etwas Wirkung. Leider verpuffte diese wieder ziemlich schnell und das Spiel verlief genauso weiter wie in der ersten Halbzeit.

 

Die ferngesteuerten Gäste wurden auch nicht besser. Sie benötigten über die gesamte Spielzeit ein sehr intensives Coaching, das an Bambinizeiten erinnerte. Jede einzelne Ballberührung wurde durch den Spicher Trainer lautstark vorgegeben. Und tatsächlich: Den Gästen gelang infolge einer der ungewohnt vielen Schwächen in unserer Abwehr der Führungstreffer.

 

Zunehmende Nervosität machte unsere Jungs in der Folge nicht erfolgreicher und so wurden die wenigen Chancen nicht genutzt. Schließlich blieb es beim 0:1.

 

Auffällig ist, dass sich die Mannschaft häufig an das Leistungsniveau der Gegner anpasst. Bei starken Gegnern ist das sicherlich positiv zu sehen, heute jedoch nicht.

C1 gewinnt glanzlos mit 0:6 in Lohmar

Von Stephan Berhausen, 14.11.2016

 

Bei knapp 3 Grad Celsius trafen wir uns am heutigen Samstagnachmittag zum 7. Spieltag der Saison auf dem Sportplatz in Lohmar.

Die U15 Mannschaft des SV Lohmar rangiert im Tiefkeller der Sonderligatabelle. Unsere Aufgabe war also die Konzentration aufrecht zu erhalten, ein möglichst hohes Ergebnis einzufahren und damit den 2. Tabellenplatz zu festigen.

 

Die Partie wurde von einer jungen Schiedsrichterin absolut neutral, sicher und nahezu fehlerfrei geleitet. Es begann pünktlich um 14:15 Uhr.

 

Wie erwartet zog sich Lohmar tief in die eigene Hälfte zurück und unsere Jungs mussten das Heft in die Hand nehmen. Der deutlich unterlegene Gegner kam nur ganz vereinzelt über die Mittellinie. Trotzdem wirkte heute die Anfangsphase wie in der Werbung eines bekannten Sportwettenanbieters. Unsere Jungs rutschen ständig auf dem feuchten Kunstrasen aus, als hätten sie zwei linke Füße. Im Fußball kann alles passieren.

 

Es dauerte unendliche 25 Minuten, zahlreiche vergebene Chancen und einen verschossenen Handelfmeter bis Marc Berhausen nach Querpass von Elion Stojkaj zum 0:1 einschob und die leidenden Zuschauer erlöste. Nur zwei Minuten später machte Jonah Gertmann im Strafraumgewusel aus liegender Position durch die Beine eines Abwehrspielers und unter dem Torwart hindurch das 0:2. Auch Lars Engels kam noch kurz vor dem Pausenpfiff zum Zug und erhöhte mit seiner Schädeldecke auf 0:3.

 

Nachdem das Mädel zur zweiten Halbzeit blies, hatte der Gegner schon fast aufgegeben. Dennoch dauerte es wiederum über 20 Minuten bis Elion seinen rechten Fuß zurück fand und zum 0:4 kam. Danach legte sich Lars Engels den Ball etwas zu weit vor, als er auf das gegnerische Tor stürmte. Ein Abwehrspieler kam noch vor ihm an den Ball und schoss ihn an. So prallte die Kugel zurück gegen seine Beine und von dort im hohen Bogen über den Torwart ins Netz zum 0:5. Das letzte Tor machte heute wiederum Elion, der damit seinen 14. Treffer in dieser Saison erzielte und jetzt die Torjägerliste aller Mannschaften der Sonderliga anführt.

 

Vielleicht wurden die Pubertierenden von der netten Schiedsrichterin abgelenkt oder es fehlte heute am letzten Willen gegen den vermeintlich einfacheren Gegner das Beste zu geben. Am Ende gewinnt die Mannschaft glanzlos mit 0:6.

C1 siegt 2:5 auswärts gegen den JFV Siebengebirge U15

Von Stephan Berhausen, 07.11.2016

 

Der in diesem Jahr neu gegründete Jungendförderverein Siebengebirge wird von den Stammvereinen, dem Bad Honnefer Fußball-Verein 1919 e.V. und dem Sportverein Rot-Weiß Rheinbreitbach 1929 e.V. getragen.

 

In der Qualifikation zur Sonderliga hatten wir nur knapp gegen Bad Honnef gewonnen. Es war also eine Begegnung auf Augenhöhe zu erwarten. An diesem Spieltag unterstützten Nick Meltschoch und Yasin Firat Yesilkaya aus der U14-C2-Mannschaft tatkräftig unser Team. Vielen Dank dafür!

 

Ein Schiedsrichter war nicht angesetzt, sodass es an uns lag, einen Unparteiischen zu stellen. Mangels geeigneten Personals wurde dieses Recht schließlich an die Gastgeber abgegeben.

 

Das Wetter war an diesem Samstagnachmittag trocken und relativ kalt. Teilweise ließ sich die tief stehende Novembersonne blicken. Nachdem ein Spielgerät mit dem richtigen Luftdruck ausgesucht war, wurde die Partie auf dem Sportplatz an der Schmelztalstraße mit einiger Verspätung angepfiffen. Der JFV agierte sehr offensiv und übte von Beginn an großen Druck aus. Die überwiegende Zeit fand das Spielgeschehen in unserer Hälfte statt. Dies öffnete uns jedoch die Räume für schnelle Konterangriffe. Bereits in der 5. Spielminute konnte Elion Stojkaj die beiden Innenverteidiger abhängen und gewann auch das Eins-zu-Eins-Duell gegen den Torwart. Nach dem 0:1 Spielstand wurden die Gastgeber noch aggressiver und es sah sehr lange 22 Minuten danach aus, als läge der Ausgleich in der Luft. Doch sind unsere Abwehr und der Schlussmann Lars Felder unüberwindbar geblieben.

 

Bei einem weiteren Konter scheiterte Elion am heranstürmenden Torwart, jedoch gelang ihm in der 27. Minute das befreiende zweite Tor aus spitzem Winkel. Bereits 2 Minuten später stürmte Elion erneut auf das gegnerische Tor. Er konnte nur noch durch ein Foul im Strafraum gestoppt werden und der (bis zu diesem Zeitpunkt) Unparteiische entschied auf Strafstoß. Jonah Gertmann verwandelte den Elfer ultrasicher zum 0:3. Bis zur Pause blieb der JFV weiterhin stark, jedoch im Abschluss unglücklich. Trotz einiger Minuten Zugabe gelang bis zum Pausenpfiff kein Anschlusstreffer.

 

Erst nach dem Seitenwechsel war es in der 39. Minute soweit. Unsere Abwehr war einen kurzen Moment unkonzentriert. Unter großem Jubel schoss der JFS das erste Tor. Danach wurde das Spiel noch hektischer und körperlich härter. Der Schiedsrichter hatte spürbar Mühe, eine klare Linie zu finden. Teilweise extrem kleinlich, andererseits wieder sehr großzügig hatten zumindest die Zuschauer aus Niederkassel das Gefühl, er wäre nicht mehr ganz so neutral, wie er begonnen hatte. Naturgemäß sahen die heimischen Zuschauer das ganz anders. Vereinzelt zeigten sie sich unsportlich und beschimpften unsere Spieler als Schauspieler und forderten Karten gegen Niederkassel. Obwohl es sich immer nur um einzelne „Experten“ handelt, kann man solche Äußerungen nur schwer überhören. Schade, dass sich diese Typen nicht im Griff haben.

 

Auf den Platz antworteten unsere Jungs mit dem 4.Tor, erneut durch Elion und kurze Zeit später mit dem 5. Tor durch Lars Engels abermals nach Konterangriffen. Dann war auch auf den Rängen wieder halbwegs Ruhe. Auch die Gastgeber erarbeiteten sich weiter gute Chancen, trafen unter anderem die Latte und in der 55. Minute doch noch zum 2:5. Trotz einer 8-minütigen Nachspielzeit gelang ihnen einfach kein weiterer Treffer mehr. Endlich wurde das Spiel abgepfiffen, als Niederkassel unmittelbar vor einem Erfolg versprechendem Abschluss war.

 

So endete die Begegnung mit 2:5 für Niederkassel. Super Kollektivleistung unserer Jungs mit Torwart Lars Felder und Stürmer Elion Stojkaj in Höchstform. Der nunmehr eroberte 2. Tabellenplatz ist sehr verdient!

C1 mit eindrucksvollem Sieg 7:1 gegen SC Bröltal

Von Stephan Berhausen, 30.10.2016

 

Am vorgezogenen 5. Spieltag war am Donnerstag, den 27.10.2016 die Mannschaft vom SC Bröltal zu Gast in Niederkassel. Das Spiel war auf Wunsch der Gäste in die Woche vorverlegt worden. Bei herbstlich frischen Temperaturen wurde die Partie vom Unparteiischen gegen 19:30 Uhr unter Flutlicht angepfiffen.

 

Die Mannschaft wurde durch Ben Kinski und Levent Sahin von der U14-C2-Mannschaft unterstützt und war von Beginn an überlegen. Die Aushilfen hatten hieran ihren Anteil.

 

Schon in der dritten Minute köpfte Elion Stojkaj nach einer Ecke von Phillip Vetter zum 1:0.  Die bisher auf dem zweiten Tabellenplatz der Sonderliga stehenden Brötaler kamen zwar gelegentlich vor unser Tor, wurden jedoch stets fair von der starken Abwehr gestoppt, teilweise allerdings in letzter Sekunde. In der 8. Minute erhöhte Lars Engels den Spielstand auf 2:0 nach Vorlage von Elion. In der 23. Minute war Elion erneut an der Reihe. Aus gut 20 Metern platzierte er einen Freistoß an der Mauer vorbei flach im Tor der Gäste, die den Ansturm unserer Jungs nur noch durch Fouls oder Klärungen über die Torauslinie entgegen setzten. So folgte kurz vor dem Pausenpfiff eine Ecke, die Elion dieses Mal mit dem Fuß im Tor unterbrachte.

 

Der Pausenstand von 4:0 war hoch verdient. Aus der letzten Begegnung - noch in der D-Jugend - haben wir aber dunkel in Erinnerung, dass Bröltal durchaus dazu in der Lage ist, einen Rückstand aufzuholen. Damals endete das Spiel nach einer 3:0 Führung noch Unentschieden. Unsere Mannschaft musste also konzentriert bleiben.

 

Und das tat sie auch. Schon in der 37. Minute erhöhte Jonah Gertmann nach Vorlage von Tom Schmitz auf 5:0. Dem Torwart aus Bröltal flutsche der Ball dabei etwas unglücklich durch die Finger. Dann geschah eine Weile nicht mehr so viel, bevor Bröltal in der 52. Minute der Ehrentreffer gelang. Als Antwort darauf erhöhte Elion in der 54. Minute auf 6:1 und kurz vor dem Abpfiff Jonah mit dem Kopf auf den oben genannten Endstand nach einer letzten Ecke.  

 

In Anbetracht der Vielzahl der Chancen hätte der Sieg auch noch deutlich höher ausfallen können.

Krimi in Sankt Augustin - C1 holt 3 Punkte gegen den ASV

Von Stephan Berhausen, 03.10.2016

 

Am 4. Spieltag in der Sonderliga 2016/2017 waren unsere C1-Jungs am Samstag, den 01.10.2016 zu Gast in Sankt Augustin. Dank der Unterstützung von Luka Filip Brnas und Tim Kolvenbach aus unserer U14-Mannschaft ist es trotz der aktuellen personellen Engpässe gelungen, mit einer schlagkräftigen Truppe anzureisen. Obwohl wichtige Stammspieler fehlten, konnten wir uns sogar den Luxus eines Auswechselspielers leisten. 

Nachdem es über Nacht Herbst geworden war, kam zum Anpfiff doch die Sonne hinter den Wolken hervor. Abgesehen von dem etwas abgespielten Kunstrasen der Gastgeber, waren die äußeren Bedingungen wirklich günstig. Sogar ein offizieller Schiedsrichter war dabei, der das spannende Spiel zu jeder Zeit sicher leitete.

Unsere ganz in rot gekleideten Jungs waren in den ersten Minuten nicht nur farblich auffälliger als die grünen Gastgeber. Die Mannschaft spielte leichtfüßig und man spürte die zuletzt fehlende Spielfreude. Hieraus entstanden sofort mehrere hochkarätige Torchancen. Nach 10 Minuten hätte es schon 0:3 für uns stehen können. Doch es dauerte bis zur 18. Minute bis Elion Stojkaj aus ca. 30 Metern Entfernung in einem hohen Bogen auf das Tor schoss. Ein Glückstreffer! Der Ball prallte von der Latte gegen den Hinterkopf des Torwarts und so ins Tor. Ob es am extrem lauten Coaching lag - jedenfalls wurde Sankt Augustin dann wacher und es dauerte leider nur 1 Minute bis dem ASV dank eines schnellen Flügelstürmers der Ausgleich gelang.

Spätestens ab diesem Zeitpunkt entwickelte sich ein hoch spannendes Spiel, das einem Krimi in Nichts nachstand. Bis zur Pause war Sankt Augustin das bessere Team, sodass wir mit dem 1:1 Pausenstand zufrieden sein konnten.  

Sofort nach der Pause gelang es Elion die Abwehr zu durchbrechen und wurde vom herausstürmenden Torwart im Strafraum von den Beinen geholt. Der Schiedsrichter zögerte keine Sekunde und entschied auf Strafstoß. Leon Joel Bernards übernahm die Verantwortung und verwandelte den Elfer sicher in die linke Ecke flach unter dem Torwart hindurch. Doch Sankt Augustin gab sich nicht geschlagen und kam erneut unter lautem Gebrüll von der Seitenlinie zurück.

Schon in der 49. Minute stand es wieder Unentschieden. Von nun an wurde die Begegnung immer hitziger. Beide Mannschaften wollten unbedingt den Sieg. Hierbei hatten wir mehr Geschick als die Gastgeber. In der 62. Minute traf Lars Engels nach Flanke von Elion zum 3:2. Nun galt es, das Ergebnis zu halten und unsere 4er-Abwehrkette wurde auf 5 Mann verstärkt. Trainer Mario Engels gab die Anweisung, dass der gegnerische Flügelstürmer nicht mehr an den Ball kommen sollte. Das gelang nur bedingt. Kurz vor dem Abpfiff war unser Torwart Lars Felder erneut überwunden, doch Tom Schmitz rettete mit großem Einsatz die Führung auf der Linie.     

Nach dem herbei gesehnten Abpfiff war der Jubel der Mannschaft und der dem Herztod nahen Zuschauer groß.

Ein knapper Sieg, den sich das gesamte Team wirklich hart erarbeitet hat und der ohne die beiden starken Aushilfskräfte nicht möglich gewesen wäre. Vielen Dank an Luka Filip Brnas und Tim Kolvenbach, sowie an unsere C2-Mannschaft, die auf die Beiden an diesem Samstag verzichtet hat. Tim wird leider ins ferne „Ausland“ nach Bayern umziehen. Wir wünschen ihm dort alles Gute!

C1 verliert 1:2 gegen die U15 vom Siegburger SV 04

Von Stephan Berhausen, 25.09.2016

 

Strahlender Sonnenschein, blauer Himmel und sommerliche Temperaturen herrschten am heutigen Samstagnachmittag, als unsere C1-Mannschaft den bis dato Tabellenletzten in der Sonderliga aus Siegburg zu Gast hatten.

Eigentlich ein wunderschöner Tag – … wie gesagt: Eigentlich. Unser aktueller Kader umfasst ja nur 13 Spieler. Einer davon war leider krank und ein anderer war kurzfristig wegen eines privaten Termins verhindert und konnte nicht für seine Mannschaft da sein. So standen wir unverhofft ganz ohne Auswechselmöglichkeit da. Doch es kam noch schlimmer: Von den 11 Spielern auf dem Platz war einer wegen einer Rückenverletzung so stark angeschlagen, dass er über weiter Teile nur wenig für das Spiel tun konnte.   

De Facto in Unterzahl zeichnete sich schon in den ersten Minuten der Partie ab, dass das heute nicht einfach werden sollte. Obwohl die weiß-blau gekleideten Siegburger keineswegs überragend waren, spielte Niederkassel allenfalls gleichwertig. Schließlich kam es infolge von Konzentrationsschwächen in der Abwehr zum 0:1 für Siegburg. Nur mit etwas Glück ließ sich zur Pause ein noch höherer Rückstand verhindern.

Mario Engels richtete in der Halbzeit deutliche und sehr laute Worte an sein Team.

Offensichtlich zeigte das Wirkung. Denn die ersten Minuten der zweiten Hälfte war Niederkassel im Vorteil und konnte die Gäste unter Druck setzen. Prompt gelang Elion Stojkaj der Ausgleichstreffer. Leider konnte der Trainer keine frischen Leute von der Bank bringen, sodass die Drangphase nicht lange aufrecht zu erhalten war. Schließlich erhöhte Siegburg auf 1:2. In der Folge erarbeiteten sich unsere Jungs noch einige Chancen und trafen unter anderem das Aluminium. Leider gelang der erneute Ausgleich nicht mehr.

 

Fazit: Es kann keine Zufriedenheit über das Ergebnis herrschen. Die Jungs sind mit 10 ½ Mann über 70 Minuten in konditionell durchaus anspruchsvollem Wetter an ihre Grenzen gegangen und einige sogar darüber hinaus. Unter normalen Umständen wären gegen diesen Gegner 3 Punkte drin gewesen.

C1 – Pokalpleite

Von Stephan Berhausen, 20.09.2016

 

Die C1 hat am Samstag, den 17.09.2016 das Spiel im Marko-Tillmann-Kreispokal gegen SC Uckerath U15/1 mit 1:5 verloren.

Leider hatten die Jungs am Samstag nach dem Heimspiel keinen Grund zum Feiern. Die Niederlage war am Ende verdient, wenngleich die Höhe nicht unbedingt den Verlauf der Partie widerspiegelt.

Niederkassel hatte in der ersten Halbzeit sogar noch leichte Vorteile, konnte diese aber wie schon zwei Wochen zuvor nicht nutzen. Stattdessen ließen sich unsere Jungs plump auskontern und kassierten kurz vor der Pause das 0:1. Ein offiziell angesetzter Schiedsrichter wurde am Abend vor der Begegnung wieder abgesetzt und somit hatten die Gäste das Recht den „Unparteiischen“ zu stellen. Da das Spielgeschehen in der ersten Halbzeit überwiegend auf der Spielfeldseite der Gäste stattfand, war der Schiedsrichter dort stets auf Ballhöhe und konnte etwaige Abseitssituationen gut erkennen. Bei Angriff seiner Leute verblieb der Mann mit der Pfeife jedoch in der eigenen Hälfte und versetzte sich so in die (un-)glückliche Lage, das Spielgeschehen - insbesondere die Abseitslinie - gar nicht erkennen zu können. Hierüberhinaus blieben zahlreiche Fouls und sogar Handspiele unerkannt.  

Aber auch mit solchen Situationen müssen die Jungs umgehen lernen. Doch anstatt dagegen anzukämpfen, ließen sie sich vom körperlich harten Auftreten der Westerwälder beeindrucken. Als dann zu Beginn der 2. Halbzeit aus einem unglücklichen Fehler und ungewohnter Nervosität heraus auch noch das 0:2 fiel, war das Spiel gelaufen. Schnell fielen die die Gegentore drei bis fünf ohne erkennbare Gegenwehr. Am Ende stimmte gar nichts mehr, sodass wir uns das Ausscheiden aus dem Pokal redlich verdient haben. Da ändert auch der Ehrentreffer von Elion Stojkaj kurz vor dem Abpfiff nichts daran. Unsere Niederlage lag ganz sicher nicht alleine am Schiedsrichter, sondern an uns selbst.   

Doch wie heißt es so schön: Mundabwischen und Weitermachen! Hoffentlich verbleiben aus der Begegnung keine ernsthaften Verletzungen, sodass sie schnell vergessen werden kann. 

C1 gewinnt 4:1 gegen TuS 07 Oberlar

Von Stephan Berhausen, 10.09.2016

 

Bei strahlendem Sonnenschein und rund 30 Grad im Schatten war am heutigen Samstag die C-Jugend-Mannschaft vom TuS 07 Oberlar zu Gast an der Spicher Straße.

 

Unsere Jungs wurden zuvor mit nagelneuen knallroten Trikots ausgestattet, sodass einige Spieler nach der Wachstumsphase wieder etwas mehr Bewegungsfreiheit haben sollten.

 

Durch eine Verzögerung der vorherigen Begegnung, wurde das Spiel mit deutlicher Verspätung um 14:30 Uhr angepfiffen.

 

Niederkassel war von Beginn an dominant und erarbeitete sich gute Chancen. In der 3. Spielminute hatten die neu gestylten Gastgeber schon drei Torschüsse abgegeben. Den Vierten konnte Elion Stojkaj zum 1:0 verwandeln. Die in grün gekleideten Gegner kamen nur langsam in die Partie, hielten aber nach dem 1:0 etwas besser dagegen. So dauerte es bis zur 26. Spielminute bis Elion auf 2:0 erhöhen konnte. Oberlar war nur selten gefährlich, konnte aber vor der Halbzeit auf 2:1 verkürzen. Nach der Pause kam Niederkassel deutlich frischer auf den Platz als Oberlar, denen die Hitze spürbar mehr zu schaffen machte. Philip Vetter spielte vor dem Strafraum gleich mehrere Gegenspieler aus und kam daraufhin zum Torschuss. Ein Schuss wie ein Strahl - ein super Tor! Auch das 4:1 durch Marc Berhausen geht mindestens zur Hälfte auf das Konto von Philip, der heute in Höchstform war. Philip ballerte den Ball unter die Latte und Marc konnte den 2. Ball am Torwart vorbei in Netz schieben.

 

Anders als in der vergangenen Woche war das heutige Spiel unserer Jungs trotz großer Hitze bis zum Schluss durchweg konzentriert und sehenswert. So konnte der Trainer zwischendurch sogar noch experimentieren und einen Abwehrspieler zu seiner Überraschung vorübergehend in der Sturmspitze einsetzen. Das Zuschauen hat heute wieder großen Spaß gemacht. Weiter so! 

C1 - knappes Unentschieden am ersten Spieltag

Von Stephan Berhausen, 05.09.2016

 

Endlich ist wieder Fußball! Nach der langen Sommerpause war am 03.09.2016 der erste Spieltag der C-Junioren Sondergruppe der Saison 2016/2017. Heute sollte sich zeigen, ob die Vorbereitung erfolgreich war. Unsere C1, U15 musste auswärts gegen die U15 I des SC Uckerath antreten.

 

Der Sommer 2016 ist zwar schon auf der Zielgeraden, aber in der prallen Höhensonne vonHennef Uckerath an der Grenze zum Westerwald war es unangenehm heiß. Nach dem Einlauf der Mannschaften pfiff der Unparteiische das Spiel gegen 14:20 Uhr an.

Der 1. FC Niederkassel hatte Anstoß und begann geordnet. Während der Anfangsphase der ersten Halbzeit, dominierten unsere Jungs das Spielgeschehen und es schien nur eine Frage der Zeit, bis das erste Tor fallen sollte. Trotz einiger guter Chancen passierte das aber leider nicht und so wurden die Gastgeber über Konter immer gefährlicher. Glücklicherweise erkannte der Schiedsrichter die meisten Abseitssituationen und so stand es zur Halbzeit immer noch 0:0. 

 

Nach dem Wiederanpfiff waren die Auswirkungen der Hitze und der vergebenen Chancen spürbar. Wer seine Chancen nicht macht, wird halt irgendwann bestraft. In der 45. Minute war es dann soweit. Nach einem Querpass unmittelbar vor unserem Tor, standen gleich drei weiß-blaue Spieler frei und so fiel dann das 1:0 für Uckerath. Uckerath hatte noch weitere Chancen, scheiterte aber einige Male an unserem überragenden Torwart Lars Felder oder am Aluminium. Nur in einer Situation war Lars schon ausgespielt, doch dann legte Tom Schmitz den Turbo ein und rettete aus größter Not. 

 

Schließlich behielten unsere Jungs die Nerven und kämpften sich zurück. In der 56. Minute fiel dann der Ausgleich. Elion Stojkaj traf endlich das Tor, nachdem er das Spielgerät im Strafraum von Marc Berhausen aus kurzer Distanz präzise zugespielt bekam.

 

Am Ende blieb es beim 1:1, womit beide Teams zufrieden sein können. Bereits in zwei Wochen treffen beide Teams erneut in der Pokalrunde aufeinander. 

REWE | Schein für Vereine