U17/II (B2-Junioren)

Jahrgang 2003/2004


Kreisleistungsklasse

montags + donnerstags: 19:30 - 21:00 Uhr


Trainer U17/II

Marco Kellershohn

DFB-Trainer C-Lizenz / UEFA Grass Roots

Tel 0157 35162747

b2-junioren@fc-niederkassel.de

 

Trainer U17/II

Matthias Muckel

DFB-Trainer C-Lizenz / UEFA Grass Roots

Tel 0173 8668808

b2-junioren@fc-niederkassel.de

 

Co-Trainer U17/II

Frank Waldorf

Tel 0152 21967646

b2-junioren@fc-niederkassel.de

 

Quali die Zweite … und „Action“!

[14.10.2019] Die letzte Saison, erstmalig in der Kreisleistungsklasse (Mittelgruppe), war zum Abhaken, so die einstimmige Meinung von Spielern, Trainern und Eltern. Gerade mal drei Spiele gewonnen, angeblich eine zu leichte Qualigruppe erwischt, vorletzter Tabellenplatz, usw. Dazu während und nach der Saison einige Abgänge. Manche hörten ganz mit dem Fußballspielen auf, einige wechselten den Verein, andere sind zu alt und gingen in die A Jugend. Was blieb, sind 13 Jungs und Mädels, womit wohl kaum eine Saison zu bestreiten wäre. Doch dann mal wieder eine wundersame Wendung und plötzlich erhalten wir einige Neuzugänge, entweder direkt vom FCN oder von anderen Mannschaften, so dass wir plötzlich wieder um die 19 Spieler im Kader haben. Damit lässt sich was anfangen. Also auf zur zweiten Qualifikationsrunde, die am 07.09. begann.

 

Unser erstes Spiel geht gegen Buisdorf. Kurz vor dem geplanten Anstoß zieht ein Gewitter auf, so dass das Spiel schon vor dem Anpfiff abgebrochen wird. Unser geplanter Grilltermin fällt somit ebenfalls ins Wasser. Kein guter Auftakt. Nachholtermin direkt am Mittwoch, den 11.09. und los geht es. Die erste Halbzeit gehört uns, wir spielen ganz ordentlich und gehen verdient durch Florian Langenbach in der 20. Minute mit 1:0 in Führung. Nach der Pause das gleiche Bild und wieder erzielt Flo ein wunderschönes Tor zum 2:0 in der 56. Minute. Danach reißt der Faden und wir bekommen in der 62. Minute einen Gegentreffer zum 2:1. Jetzt noch 18 Minuten den knappen Vorsprung über die Zeit retten. Zum Glück gelingt das und wir fahren die ersten 3 Punkte gegen einen in der zweiten Halbzeit auf Augenhöhe spielenden Gegner ein.

 

Zum zweiten Spiel müssen wir nach Uckerath und scheinen da zuerst mächtig unter die Räder zu kommen, da es zur Pause bereits 3:0 für den Gastgeber steht. Doch in der zweiten Halbzeit drehen wir auf, haben zahlreiche Chancen und verpassen nur knapp den Ausgleich. Flo und Matze treffen zum 3:2, das Remis gelingt leider nicht mehr.

 

Das dritte Spiel fand wieder an der Spicher Straße statt und es ging gegen Hangelar. Nach 5 Minuten wird Matze im Strafraum gelegt und es gibt Elfmeter, den der gefoulte auch selbst zum 1:0 sicher verwandelt. Kurze Zeit später erneuter Elfmeter für uns. Paul tritt an, verwandelt, jedoch pfeift der Schiri ab, da ein Spieler von uns schon deutlich vor der Ausführung im Strafraum war. Ansonsten spielen wir gegen den schwachen Gegner überraschend schlecht, so dass es in der Kabine zur Halbzeit ein Donnerwetter ohnegleichen gab. Direkt nach dem Wiederanpfiff der dritte Elfmeter für Niederkassel, den Julius mit Wucht sicher zum 2:0 verwandelt. Danach lief es wie am Schnürchen und innerhalb von 7 Minuten erhöhen wir auf 6:0 durch Flo (3:0, 60. Minute), Julius (4:0, 63. Minute), Jan (5:0, 66. Minute) und Flo (6:0, 67. Minute). Dann nochmal Flo in der 72. Minute zum 7:0. Den Schlusspunkt setzt Hangelar mit dem Ehrentreffer zum 7:1, praktisch mit dem Abpfiff, nach einem krassen Abwehrfehler.

 

Der vierte Spieltag war für uns spielfrei. Allerdings schaffte Buisdorf in Uckerath ganz überraschend ein 2:2, so dass wir, um die Quali zu schaffen, im letzten Spiel entweder gewinnen mussten, oder bei einem Unentschieden unsererseits durfte Buisdorf (gegen Hangelar) nicht mehr als mit 3 Toren Differenz gewinnen.

 

Am fünften und letzten Spieltag mussten wir zum TuS Birk. Auf dem Papier sollte ein Sieg eigentlich problemlos möglich sein, da Hangelar und Birk sich 2:2 getrennt hatten und wir ja bereits Hangelar mit 7:1 vom Platz gefegt hatten. Allerdings hatten wir an dem Spieltag extremes Verletzungspech, so dass, bis auf einen, die gesamt Abwehr ausgefallen war, etliche weitere Spieler fehlten und wir gerade einmal mit einem Rumpfkader von 13 Spielern antraten. Anfang der zweiten Halbzeit lagen wir bereits mit 2:0 hinten. Zum Glück konnte Flo mit dem 2:1 Anschlusstreffer die Hoffnung am Leben halten und nach zahlreichen Chancen konnte Jon in der Nachspielzeit auf den letzten Drücker das 2:2 erzielen. Dann wurde mit Spannung auf das Ergebnis vom Parallelspiel gewartet. Buisdorf gegen Hangelar 4:1. Wir hatten es geschafft. Jetzt sind wir auf die neue Saison gespannt. Die Jungs haben jedenfalls versprochen, in dieser Spielzeit alles zu geben.